BRANCHENRADAR Dämmstoffe in Deutschland 2014

Deutschland gilt allerorts als Weltmeister der Gebäudedämmung. Doch dieses Image bekommt zunehmend einen Kratzer. Nach vorläufigen Zahlen - auf Basis einer Industriemelderunde bei den 32 wichtigsten Anbietern in Deutschland - sinkt der Inlandsmarkt mit Dämmstoffen im Hoch- und Tiefbau 2014 voraussichtlich um ein Prozent geg. VJ (nach bereits -0,7% geg. VJ im Jahr 2013

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Dez 2014
Preis: € 2220 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion • Sicherheit • Umwelt & Ökologie
Tags: Bauchemie • Baustoffe • Baustoffhandel • Dämmstoffe • Glaswolle • Hausbau • Mineralwolle • Neubau • Sanierung • Schaumstoffe • Wohnbau

Leseprobe aus dem BRANCHENRADAR Dämmstoffe in Deutschland

Sinkende Erlöse mit Dämmstoffen

Marktanalyse: Deutschland gilt allerorts als Weltmeister der Gebäudedämmung. Doch dieses Image bekommt zunehmend einen Kratzer. Nach vorläufigen Zahlen - auf Basis einer Industriemelderunde bei den 32 wichtigsten Anbietern in Deutschland - sinkt der Inlandsmarkt mit Dämmstoffen im Hoch- und Tiefbau 2014 voraussichtlich um ein Prozent geg. VJ (nach bereits -0,7% geg. VJ im Jahr 2013). Während die Erlöse im Neubau infolge des steigenden Neubauvolumens im Wohnbau um rund acht Prozent geg. VJ steigen, bricht das Geschäft in der Sanierung um nahezu neun Prozent geg. VJ ein. Verantwortlich dafür sind primär gesetzliche Rahmenbedingungen sowie eine zunehmend kontroversiell geführte Diskussion über den bauphysikalischen Nutzen einer Gebäudeisolierung an und für sich bzw. über die Umweltverträglichkeit von Styropor und dessen Verhalten im Falle eines Gebäudebrands. Den stärksten Rückgang erhebt der BRANCHENRADAR folglich bei EPS mit nahezu fünf Prozent geg. VJ. Regional betrachtet schrumpfen die Herstellererlöse am schnellsten im Osten, während der Süden (Bayern, Baden-Württemberg) mit plus 0,6% geg. VJ noch moderat wächst.

Mit den Herausforderungen des Marktes kommen die Anbieter unterschiedlich gut zurecht. So entwickeln sich etwa IsoBouw oder Austrotherm signifikant rascher als der Markt. Auch etwa Rockwool oder Gutex zeigen eine vergleichsweise gute Performance, während andere renommierte Anbieter Terrain verlieren. Konkret entwickeln sich die Anbietermarktanteile wie folgt...[mehr in der Studie]

Marktabgrenzung | Studiendetails

Marktabgrenzung: sämtliche im Hoch- und Tiefbau verwendete Dämmmaterialien in Platten- oder Bahnenform sowie lose Dämmstoffe
Jahrgang: 2.
Erhebungszeitraum: November 2014
Umfang: 51 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Dämmstoffe

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2011-2014e
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2015f-2016f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2013-2014e
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwesen
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online
    -> Hauptdaten zu weiteren rund 170 Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

Dämmstoffe: Mineralwolle | Schaumstoffe | Sonstige Dämmstoffe
Produktgruppen: Steinwolle | Glaswolle | EPS | XPS | PUR/PIR | Sonstige Dämmstoffe
Bauteile: Dach | Fassade | Boden | Innenwand | Sonstige
Bauarten: Neubau | Sanierung
Gebäudetypen: EFH/ZFH | Mehrfamilienhäuser | Nicht-Wohnbau
Regionen: Nord | Ost | Süd | West
Vertriebswege: Baustoffhandel/DIY | Fachbetriebe | Industrie

Preis

€ 3.950,- Einzelausgabe
€ 2.870,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.