BRANCHENRADAR Kaltwassersätze in Österreich 2020

Die Nachfrage nach Kaltwassersätzen wächst im Jahr 2020 voraussichtlich um rund fünf Prozent Die Branchenstudie "Kaltwassersätze in Österreich 2020" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Im Fokus steht der Markt für Kältemaschinen gem. DIN EN 378, die ein flüssiges Kältemittel abkühlen, um mittels Wärmetauscher einen externen Kaltwasserkreislauf zu temperieren; keine Wärmepumpen, Klimasplitgeräte

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Dez 2020
Preis: € 2370 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Marktanalyse • Marktdaten • Marktforschung
Branchen: Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion
Tags: Heizen • Heizsysteme • Klimageräte • Kältemaschinen • Kühlen

Kaltwassersätze in Österreich 2020

Johnson Controls umsatzseitig klar voran

Leseprobe aus der Marktanalyse: Die Nachfrage nach Kaltwassersätzen wächst im Jahr 2020 voraussichtlich um rund fünf Prozent geg. VJ auf 1.080 Anlagen. Die Wachstumsbeiträge kommen primär vom Neubau. Zuwächse gibt es allerdings nur in den Leistungsklassen bis 500 kW, die stärksten in der Kategorie 101 bis 500 kW. Auch die Durchschnittspreise ziehen insgesamt betrachtet an. Auf Ebene der Warengruppe liegt der Preisauftrieb bei etwa vier Prozent geg. VJ. Infolge erhöhen sich die Erlöse der Hersteller und Importeure um rund neun Prozent geg. VJ auf insgesamt 28,3 Millionen Euro.

Aufgrund unternehmensspezifischer Schwerpunktsetzungen hinsichtlich der Sortimentsausrichtung können im Jahr 2020 nicht alle Anbieter an der dynamischen Marktentwicklung partizipieren. Deutlich rascher als die Gesamtnachfrage wächst der Absatz etwa bei Engie, Trane, Bösch und der Fläkt-Group. Absatzseitig ist Daikin, umsatzseitig Johnson Controls voran. Laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Kaltwassersätze in Österreich 2020 entwickeln sich die Anbietermarktanteile wie folgt... [mehr in der Studie]

Marktentwicklung Kaltwassersätze in Österreich 2020

Marktentwicklung Kaltwassersätze in Österreich 2020

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: Kältemaschinen gem. DIN EN 378, die ein flüssiges Kältemittel abkühlen, um mittels Wärmetauscher einen externen Kaltwasserkreislauf zu temperieren; keine Wärmepumpen, Klimasplitgeräte
  • Jahrgang: 1.
  • Erhebungszeitraum: November 2020
  • Umfang: 83 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Kaltwassersätze

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2017-2020e
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2021f-2022f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile total 2019-2020e
  • Anbietermarktanteile Luftgekühlt 2019-2020e
  • Anbietermarktanteile Wassergekühlt 2019-2020e
  • Anbietermarktanteile Leistungsklasse bis 100 kW 2019-2020e
  • Anbietermarktanteile Leistungsklasse 101-500 kW 2019-2020e
  • Anbietermarktanteile Leistungsklasse über 500 kW 2019-2020e
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Konjunktureller Rahmen
  • Bauwirtschaftliche Gesamtentwicklung
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Produktgruppen: Luftgekühlt | Wassergekühlt | Splitgeräte
  • Leistungsklassen: bis 100 kW, 101-500 kW, über 500 kW
  • Bauart: Neubau | Bestand
  • Vertriebswege: Fachbetriebe/Handel | Direktvertrieb | Handel

Preis

€ 3.570,- Einzelausgabe
€ 2.370,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)