Angriffe und Beschimpfungen gegen Journalisten in Deutschland und Österreich 2016

Der Journalisten Barometer 2016 untersucht bei 370 österreichischen und deutschen Journalisten, wie ihr beruflicher Alltag von sachlicher Kritik und untergriffigen Beschimpfungen beeinflusst wird.

Anbieter: marketagent
Veröffentlicht: Okt 2016
Preis: kostenlos
Studientyp: Infografik • Marktforschung
Branchen: Marketing & Medien • Sicherheit • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Beleidigungen • Drohungen • Journalismus • Journalisten • Lügenpresse • Medien • Repressalien • Shit-Storm

Über 50 Prozent der Journalisten sind Beschimpfungen/Beleidigungen des Mediums, der eigenen Arbeit oder der Person ausgesetzt.

 

Inhalte der Studie

Repressalien gegen JournalistInnen in Österreich und Deutschland

  • Entwicklung des Kritikverhaltens der Leserschaft
  • Erfahrungen mit negativer Kritik
  • Umgang mit sachlicher inhaltlicher Kritik von Lesern/Usern
  • Umgang mit Beschimpfungen/ Drohungen
  • Anzahl der Beleidigungen/Drohungen pro Monat
  • eaktionen auf untergriffige Beschimpfungen/ Drohungen
  • Austausch bzgl. untergriffiger Reaktionen mit ...
  • Reaktionen auf unsachliche Beleidigungen
  • Anteil der anonym verfassten verbalen Übergriffe
  • Anzeige wegen einer konkreten Beleidigung/Drohung erstattet
  • Gründe für (vermehrte) untergriffige Beleidigungen
  • Einfluss von Beleidigungen auf die journalistische Arbeit
  • Als JournalistIn braucht man eine dicke Haut
  • Zweifel an der Berufswahl aufgrund Beleidigungen/ Drohungen
  • Anzahl der positiven Reaktionen pro Monat
  • Positive Reaktionen vs. Beleidigungen/ Drohungen – pro Monat

Studiensteckbrief

Methode: Online
Grundgesamtheit: JournalistInnen aus Österreich und Deutschland 
Stichprobe: n = 370 Netto
Umfragezeitraum: 22.07.2016 bis 25.08.2016 

©Infografik: marktmeinungmensch

Context Marketing