Bevölkerung - Volkszählungen, Registrierzählungen, Abgestimmte Erwerbsstatistik - Haushalte

Im Rahmen der Abgestimmten Erwerbsstatistik wird auch der Bildungsstand der österreichischen Wohnbevölkerung aus den Registerinformationen gebildet.

Anbieter: Statistik Austria
Veröffentlicht: Jan 2001 - Dez 2012
Autor: Statistik Austria
Preis: kostenlos
Studientyp: Statistik
Branchen: Bau & Wohnen • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Anstaltshaushalt • Bevölkerungsentwicklung • Bevölkerungszahl • Bevölkerungszahlen • Haushalrsgröße • Haushalt • Volkszählung • Wohnbevölkerung

Abgestimmte Erwerbsstatistik 2012

Im Rahmen der Abgestimmten Erwerbsstatistik wird auch der Bildungsstand der österreichischen Wohnbevölkerung aus den Registerinformationen gebildet. Dieser kann in einer Statistischen Datenbank abgefragt und nach den weiteren Merkmalen der Abgestimmten Erwerbsstatistik ausgewertet werden. Insgesamt gibt es zum Stichtag 31.10.2012 nun 685.800 Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen, das sind um 37.000 mehr als im Jahr zuvor. Einen Tertiärabschluss (also inklusive hochschulverwandter Lehranstalten, Akademien und Kollegs) können nun 870.500 Personen in Österreich vorweisen. Weitere 4.345.700 Personen verfügen über einen Sekundarabschluss. Die Hauptergebnisse finden sich auch in den entsprechenden Tabellen und Grafiken.

Registerzählung 2011

In Österreich gibt es 648.500 Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen. Diese Zahl liefert das Ergebnis zum Bildungsstand der Bevölkerung der Registerzählung 2011. Im Zehnjahresabstand hat sich die Akademikerzahl um 263.400, das sind +68%, erhöht. Starke Zuwächse gab es auch bei Personen mit Berufsbildender höherer Schule als höchster abgeschlossener Ausbildung. Jüngere Frauen haben bereits ein höheres Bildungsniveau als ihre männlichen Altersgenossen.

Context Marketing