BRANCHENRADAR Bauanschlussbänder in Österreich 2019

Die Branchen-Studie "Bauanschlussbänder in Österreich 2019" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Die Marktanalyse bietet Zahlen, Daten und Fakten des Marktes für abdichtende Bänder nach RAL-Richtlinie oder ÖNORM B 5320 für den Einbau von Fenstern, Fenstertüren und Außentüren.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Okt 2019
Preis: € 2290 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Produktion
Tags: Baustoffe • Baustoffhandel • Neubau • Sanierung • Wohnbau

Bauanschlussbänder in Österreich 2019

Tremco illbruck kürt sich zum Wachstumssieger

Leseprobe aus der Marktanalyse: Bei leicht steigendem Durchschnittspreis (+1,2% geg. VJ) wächst die Nachfrage nach Bauanschlussbändern im Jahr 2019 voraussichtlich moderat um etwa ein Prozent geg. VJ auf rund 13,1 Millionen Laufmeter. Wachstumsimpulse kommen insbesondere aus dem Neubau und hier primär aus dem Geschoßwohnbau. Das Bestandsgeschäft stagniert. Auf Ebene der Produktgruppen liefern ausschließlich Multifunktionsbänder Wachstumsbeiträge. Im Vergleich zu 2018 erhöht sich die Nachfrage vermutlich um rund vier Prozent geg. VJ. Außenanschlussbänder stagnieren auf Vorjahres Niveau, für Innenanschlussbänder erheben wir einen Rückgang von etwa zwei Prozent geg. VJ.

Trotz vergleichsweise flacher Marktentwicklung, können im Berichtsjahr die meisten Anbieter die Nachfrage zumindest moderat ausweiten. Eine überdurchschnittlich gute Performance zeigt im Berichtsjahr neben Hanno und Berner insbesondere tremco illbruck. Konkret entwickeln sich laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Bauanschlussbänder in Österreich 2019 die Anbietermarktanteile wie folgt… [mehr in der Studie]

Martentwicklung Bauanschlussbänder in Österreich 2019

Eine rasch wachsende Neubauproduktion, insbesondere im Objektwohnbau, schiebt im laufenden Jahr den Markt für Bauanschlussbänder an, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Bauanschlussbändern in Österreich von BRANCHENRADAR.com Marktanalyse.

Die Nachfrage nach Badezimmermöbeln wächst im Jahr 2016 moderat um +0,6% geg. VJ auf nunmehr 414.000 Schränke. Besonders gefragt sind Hochschränke sowie Schränke mit Spiegeln. Der Absatz von Unterschränken stagniert auf Vorjahresniveau. Gleichzeitig hält der Trend zu höherpreisigen Produkten an. Auf Warengruppenebe erhöht sich der Durchschnittspreis um +1,8% geg. VJ.

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: abdichtende Bänder nach RAL-Richtlinie oder ÖNORM B 5320 für den Einbau von Fenstern, Fenstertüren und Außentüren
  • Jahrgang: 1.
  • Erhebungszeitraum: September | Oktober 2019
  • Umfang: 82 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Bauanschlussbänder

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2016-2019e
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2020f-2021f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2018-2019e
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft | Bauproduktion nominal 2015-2020f
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Produktgruppen: Außenanschlussbänder | Innenanschlussbänder | Multifunktionsbänder | A/A
  • Bauart: Neubau | Sanierung
  • Gebäudetypen: EFH/ZFH | MFH | NWB
  • Regionen: Bundesländer
  • Vertriebswege: Baustoffhandel/DIY | Fachbetriebe

Preis

€ 3.450,- Einzelausgabe
€ 2.290,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.

Der Branchenradar bietet Marktstudien zu den Branchen:

Die Nachfrage nach Badezimmermöbeln wächst im Jahr 2016 moderat um +0,6% geg. VJ auf nunmehr 414.000 Schränke. Besonders gefragt sind Hochschränke sowie Schränke mit Spiegeln. Der Absatz von Unterschränken stagniert auf Vorjahresniveau. Gleichzeitig hält der Trend zu höherpreisigen Produkten an. Auf Warengruppenebe erhöht sich der Durchschnittspreis um +1,8% geg. VJ.