BRANCHENRADAR Brandabschottung in Österreich 2019

Am Markt für Brandabschottung setzt sich im Jahr 2018 das Nachfragewachstum fort. Die Branchenstudie "Brandabschottung in Österreich 2019" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber am österreichischen Markt für Bauteile und Baustoffe für den bautechnischen Brandschutz.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Jul 2019
Preis: € 2990 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion • Sicherheit • Umwelt & Ökologie
Tags: Bauchemie • Baustoffe • Baustoffhandel • Brandabschottung • Brandschutz • Hausbau • Neubau • Sanierung • Wohnbau

Brandabschottung in Österreich 2019

Würth ist neuer Marktführer

Leseprobe aus der Marktanalyse: Am Markt für Brandabschottung setzt sich im Jahr 2018 das Nachfragewachstum fort. Der Absatz von Stückware wächst um +3,3% geg. VJ, die Verkäufe von Kiloware sogar um +4,2% geg. VJ. Darüber hinaus dreht auch die Preisentwicklung alles in allem wieder ins Plus. Nach den teils deutlichen Kontraktionen des Vorjahres, steigt auf Ebene der Warengruppe der Durchschnittspreis um +2,3% geg. VJ. Der Preisauftrieb erfasst jedoch nur das Segment Stückware (+7,7% geg. VJ), bei Kiloware setzt sich indessen fort (-2,3% geg. VJ).Infolge steigen die Herstellererlöse um +6,8% geg. VJ auf nunmehr € 10,9 Millionen.

Aufgrund der wachsenden Marktdynamik kommt es auf Ebene der Anbieter erwartungsgemäß mehrheitlich zu expansiven Entwicklungen. Wertmäßig mit Abstand am schnellsten wächst Würth womit das Unternehmen auch erstmals die Marktführerschaft erlangt. Zudem zeigen Hilti und Zipp Zimmermann eine ausgezeichnete Performance. Konkret entwickeln sich laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Brandabschottung in Österreich 2018 die Anbietermarktanteile wie folgt... [mehr in der Studie]

Marktentwicklung Brandabschottung am Gesamtmarkt in Österreich 2014 bis 2017

Obgleich die Nachfrage nach Produkten zur Brandabschottung auch im vergangenen Jahr signifikant wuchs, stagnierten die Herstellererlöse bei knapp 10,2 Millionen Euro. Denn die Preise standen sowohl bei Kilo- als auch bei Stückware gehörig unter Druck. Insgesamt sank der Durchschnittspreis auf Ebene der Warengruppe um sieben Prozent gegenüber Vorjahr. Nur drei Produktgruppen konnten sich dem negativen Trend entziehen: Weichschottplatten, Schutzpolster und Kissen sowie Schäume und Spachtelmassen. Dafür gab bei Mörtelschott der Preis gegenüber 2016 um durchschnittlich mehr als elf Prozent nach.

Link zum BRANCHENRADAR Brandabschottung in Österreich 2017

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: Bauteile und Baustoffe nach EN 13501 für den bautechnischen Brandschutz, keine Brandschutztüren, Brandschutzglas, u.ä.
  • Jahrgang: 8.
  • Erhebungszeitraum: April | Mai 2019
  • Umfang: 70 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: in 2 Werktagen

Daten in der Marktstudie Brandabschottung

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Produktgruppen 2015-2018
  • Umsatz | Preis (Index 2015) für alle Marktsegmente 2015-2018
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2019e-2020f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2015-2018
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft | Bauproduktion nominal 2015-2020f
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Produktgruppen: Stückware | Kiloware
  • Stückware: Weichschottplatten | Systemsteine | Schutzpolster/Kissen | Manschetten/Bänder
  • Kiloware: WS-Beschichtungen | Mörtelschott | Schäume/Spachtelmassen | Anstriche
  • Anwendung: Sanitär | Elektro
  • Bauart: Neubau | Sanierung
  • Objekttypen: Wohnbau | Nicht-Wohnbau
  • Regionen: Bundesländer
  • Vertriebswege: Baustoffhandel | Fachhandel | Fachbetriebe

Preis

€ 4.350,- Einzelausgabe
€ 2.990,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.