BRANCHENRADAR Dachmaterial für geneigte Dächer in Deutschland 2018

Die Nachfrage nach Dachmaterial für geneigte Dächer schrumpft im Jahr 2018 voraussichtlich um -0,8%. Die Marktstudie"Dachmaterial für geneigte Dächer in Deutschland 2018" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber. Im Fokus ist der Markt für die Produktgruppen Dachziegel, Beton-Dachstein, Faserzement und Metall.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Nov 2018
Preis: € 3290 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion
Tags: Architektur • Bauchemie • Baumaterial • Baustoffe • Baustoffhandel • Baustoffmarkt • Beton • Betonsteine • Betontechnick • Dachbau • Dachmaterial • Dachziegel • Faserzement • Hausbau • Metall • Neubau • Sanierung • Wohnbau

Dachmaterial für geneigte Dächer in Deutschland 2018

Koramic unbeeindruckt vom schwächelnden Markt

Leseprobe aus der Marktanalyse: Die Nachfrage nach Dachmaterial für geneigte Dächer schrumpft im Jahr 2018 voraussichtlich um -0,8% geg. VJ auf 71,62 Millionen Quadratmeter. Für den Rückgang verantwortlich ist einmal mehr die anhaltende Kontraktion in der Sanierung, die auch durch einen wachsenden Neubau nicht kompensiert werden kann. Vom Rückgang betroffen sind alle Materialsegmente, mit der Ausnahme von Metall. Auf Warengruppenebene stagniert der Durchschnittspreis mit -0,6% geg. VJ bei € 12,20 pro Quadratmeter (Herstellerpreise).

Auf die Herausforderungen einer sinkenden Nachfrage reagieren die Anbieter mit unterschiedlichem Erfolg. So kann sich etwa Koramic gegen den Markttrend positiv entwickeln. Zudem gelingen Jacobi, Erlus und Röben moderate Absatzsteigerungen. Konkret entwickeln sich laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Dachmaterial für geneigte Dächer in Deutschland 2018 die Anbietermarktanteile wie folgt... [mehr in der Studie]

Marktentwicklung Dachmaterial in Deutschland 2015 bis 2019

Trotz florierender Baukonjunktur entwickelte sich der Markt von Dachmaterial für geneigte Dächer in den letzten Jahren rückläufig. Zwischen 2012 und 2017 verlor die Warengruppe erlösseitig nahezu fünfzehn Prozent an Volumen. Auch im letzten Jahr gab der Markt nochmals leicht nach. Mit minus 1,4 Prozent gegenüber Vorjahr bremste sich der Abschwung aber merklich ein. Insgesamt setzten im Jahr 2018 die Hersteller von Dachmaterial für geneigte Dächer am deutschen Markt 876 Millionen Euro um. Der leichte Umsatzrückgang zog sich weitgehend gleichförmig durch alle Produktgruppen. Der Umsatz mit Dachziegeln und Faserzement sank um jeweils rund 1,5 Prozent gegenüber Vorjahr. Beim Betondachstein und den Metalldeckungen lag das Minus bei etwa ein Prozent gegenüber Vorjahr.

Link zur Studie auf www.branchenradar.com

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: Dachmaterial für Dächer ab einem Neigungswinkel von 5 Grad
  • Jahrgang: 6.
  • Erhebungszeitraum: Oktober | November 2018
  • Umfang: 50 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: in 2 Werktagen

Daten in der Marktstudie Dachmaterial für geneigte Dächer

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2015-2018e
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2019f-2020f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2015-2018e
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft | Bauproduktion nominal 2014-2019f
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkte

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Produktgruppen: Dachziegel | Beton-Dachstein | Faserzement | Metall | Sonstige
  • Bauarten: Neubau | Sanierung
  • Gebäudetypen: EFH/ZFH | Mehrfamilienhäuser | Nicht-Wohnbau
  • Regionen: Region Nord | Region NRW | Region Mitte | Region BW | Region Bayern | Region Ost
  • Vertriebswege: Baustoffhandel | Bedachungsfachhandel | Fachbetriebe

Preis

€ 4.450,- Einzelausgabe
€ 3.290,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.

Link zur Studie auf www.branchenradar.com

Context Marketing