BRANCHENRADAR Dämmstoffe in Österreich 2021

Die Branchenstudie "Dämmstoffe in Österreich 2021" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Die Marktanalyse bietet Statistiken, Daten und Fakten des Marktes für im Hoch- und Tiefbau verwendete Dämmmaterialien in Platten- oder Bahnenform sowie lose Dämmstoffe

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Mai 2021
Preis: € 2420 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Produktion
Tags: Bauchemie • Baustoffe • Baustoffhandel • Dämmstoffe • EPS • Energie • Energiewende • Glaswolle • Hausbau • Mineralwolle • Neubau • Sanierung • Schaumstoffe • Wohnbau

Dämmstoffe in Österreich 2021

Steinbacher sticht die Mitbewerber aus

Leseprobe aus der Marktanalyse: Wenngleich die Bauwirtschaft als Ganzes von der Corona-Pandemie vergleichsweise wenig beeinträchtigt wird, sind am Markt für Dämmstoffe doch deutliche Erosionsspuren zu erkennen. Im Jahr 2020 schrumpft die Nachfrage um -3,2% geg. VJ auf 5,52 Millionen Kubikmeter (ohne Trittschalldämmungen bzw. Dämmgranulate und Verbundelemente). Für den Rückgang sind beide Bauarten verantwortlich, rund siebzig Prozent der Kontraktion lässt sich jedoch im Nicht-Wohnbau verorten, knapp zwei Drittel in der Fassade. Der sinkende Bedarf ist bei nahezu allen Dämmstoffarten zu spüren. Lediglich in der Kategorie Sonstige Dämmstoffe (primär organische Dämmstoffe) wächst der Absatz weiterhin robust. Zudem widersetzt sich auch PUR | PIR dem negativen Absatztrend, zumal auch der Steildachmarkt moderat wächst. Erlösseitig wird der Markt jedoch weiterhin von steigenden Preisen gestützt. Am Gesamtmarkt wächst der Durchschnittspreis um +2,3% geg. VJ.

Auch auf Anbieterebene ist der Trend bei den allermeisten negativ. Eine positive Entwicklung erheben wir lediglich etwa für Steinbacher, Isocell oder Büsscher & Hoffmann. Laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Dämmstoffe in Österreich 2021 entwickeln sich die Anbietermarktanteile wie folgt... [mehr in der Studie]

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: sämtliche im Hoch- und Tiefbau verwendete Dämmmaterialien in Platten- oder Bahnenform sowie lose Dämmstoffe
  • Jahrgang: 17.
  • Erhebungszeitraum: März 2021
  • Umfang: 98 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Dämmstoffe

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2017-2020
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2021e-2022f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile Dämmstoffe total 2017-2020
  • Anbietermarktanteile Mineralwolle 2017-2020
  • Anbietermarktanteile EPS 2017-2020
  • Anbietermarktanteile Schaumstoffe ohne EPS 2017-2020
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Konjunktureller Rahmen
  • Bauwirtschaftliche Gesamtentwicklung
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Dämmstoffarten: Mineralwolle | Schaumstoffe | Sonstige Dämmstoffe; & unterteilt in: Bahnen/Platten | Lose Dämmstoffe
  • Produktgruppen: Steinwolle | Glaswolle | EPS | XPS | PUR/PIR | Sonstige Dämmstoffe
  • Bauteile: Dach | Fassade | Boden/Decke | Innenwand | Sonstige Bauteile
  • Bauarten: Neubau | Sanierung
  • Gebäudetypen: EFH/ZFH | Mehrfamilienhäuser | Nicht-Wohnbau
  • Regionen: Bundesländer
  • Vertriebswege: Baustoffhandel/DIY | Fachbetriebe | Industrie

Preis

€ 3.650,- Einzelausgabe
€ 2.420,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.