BRANCHENRADAR Fertigbetonwände & -decken in Österreich 2019

Die Branchenstudie "Fertigbeton-Wände & -Decken in Österreich 2019" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche . Die Branchenanalyse bietet Zahlen, Daten und Fakten des Marktes für werkseitig vorgefertigte Wand- und Deckenelemente aus Stahlbeton, Liapor, Ziegel oder Leichtbetonsteinen, sowie Trägerdecken.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Mär 2019
Preis: € 2290 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion
Tags: Architektur • Bauchemie • Baustoffe • Baustoffhandel • Baustoffmarkt • Beton • Betondecken • Betontchnik • Betonwände • Fertigbeton • Hausbau • Kältebrücken • Neubau • Sanierung • Wohnbau

Fertigbeton-Wände & -Decken in Österreich 2019

Strabag und Habau mit überdurchschnittlich guter Performance

Leseprobe aus der Marktanalyse: Die Nachfrage nach Fertigbetonwänden und Fertigbetondecken schließt im Jahr 2018 stabil bei 7,2 Millionen Quadratmetern auf hohem Niveau. Kräftigen Absatzsteigerungen bei TT-Decken und Vollwänden sowie moderaten Zuwächsen bei Elementdecken und Hohlwänden, stehen deutliche Rückgänge bei Hohldielen und Trägerdecken gegenüber. Steigende Rohstoffpreise schieben den Preisauftrieb signifikant an. Auf Ebene der Warengruppe erhöht sich der Durchschnittspreis um nahezu vier Prozent geg. VJ.

Aufgrund der fehlenden Marktdynamik kommt es auf Ebene der Anbieter erwartungsgemäß zu gegenläufigen Entwicklungen. Eine überdurchschnittlich gute Performance zeigen im Jahr 2018 Strabag und Habau. Zudem kann Leitl den Marktanteil ausbauen. Konkret entwickeln sich laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Fertigbetonwände und Fertigbetondecken in Österreich 2019 die Anbietermarktanteile wie folgt:

Marktentwicklung Mauersteine & Betonfertigteile | Umsatzanteile Mauersteine & Betonfertigteile nach Bundesländern

Der Herstellerumsatz mit Betonfertigteilen und Fertigdecken erhöhte sich im abgelaufenen Jahr um 4,1 Prozent gegenüber Vorjahr auf knapp 265 Millionen Euro. Erlöszuwächse gab es insbesondere bei Elementdecken mit 6,1 Prozent gegenüber Vorjahr, TT-Decken mit 22,7 Prozent gegenüber Vorjahr und Beton-Vollwänden mit 9,5 Prozent gegenüber Vorjahr. Infolge der verstärkten Substitution durch den Schalungsbau wuchs der Markt für Beton-Hohlwände mit 2,9 Prozent gegenüber Vorjahr etwas langsamer als der Markt. Klar rückläufig war das Geschäft mit Hohldielen- und Trägerdecken (minus 3,2 bzw. minus 5,2 Prozent gegenüber Vorjahr).

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: werkseitig vorgefertigte Wand- und Deckenelemente aus Stahlbeton, Liapor, Ziegel oder Leichtbetonsteinen, sowie Trägerdecken. Keine Wandflächen aus kleinformatigen Mauersteinen, bzw. geschalte Ortbeton-Wände und -Decken
  • Jahrgang: 15.
  • Erhebungszeitraum: Februar 2019
  • Umfang: rd. 80 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: in 2 Werktagen

Daten in der Marktstudie Fertigbetonwände und Fertigdecken

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2015-2018
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2019e-2020f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2015-2018
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft | Bauproduktion nominal 2015-2020f
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Produktgruppen Decken: Hohldielendecke | Elementdecke | TT-Decke | Trägerdecke
  • Produktgruppen Wände: Hohlwand | Vollwand
  • Gebäudetypen: EFH/ZFH | Mehrfamilienhäuser | Nicht-Wohnbau
  • Regionen: Bundesländer

Preis

€ 3.450,- Einzelausgabe
€ 2.290,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)