BRANCHENRADAR Gewerbliche Elektrohandwerkzeuge in Österreich 2018

Der Branchenstudie "Gewerbliche Elektrohandwerkzeuge in Österreich 2017" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Im Fokus der Marktanalyse ist der Markt für handgeführte, sowohl netzbetriebene als auch Akku-Werkzeuge der jeweiligen Profi-Linie, die sich primär an die Zielgruppe Gewerbe/Handwerk richten.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Jun 2017
Preis: € 2290 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Online & IKT & Elektronik • Produktion • Sicherheit
Tags: Baustoffhandel • Baustoffmarkt • Bauwesen • DIY • Elektrohandwerkzeuge • Elektrowerkzeuge • Handwerkzeuge • Hausbau • Montage

Gewerbliche Elektrohandwerkzeuge in Österreich 2017

Hilti wächst einmal mehr am schnellsten

Leseprobe aus der Marktanalyse: Die Nachfrage nach gewerblich genutzten Elektrohandwerkzeugen wächst im Jahr 2016 moderat um +1,0% geg. VJ auf nunmehr 335.300 Stück. Der Aufschwung wird allerdings nur von netzbetriebenen Handwerkzeugen (HWZ) getragen (+2,7% geg. VJ). Der Absatz von Akku-Geräten schrumpft indessen konstant um -1,9% geg. VJ. Auch preislich entwickeln sich netzbetriebene HWZ deutlich positiver. Während der Durchschnittspreis bei Akku-Geräten stagniert, erhöht sich dieser bei netzbetriebenen HWZ um +2,6% geg. VJ.

Die gegenläufigen Marktentwicklungen wissen einige Anbieter im besonderen Ausmaß für sich zu nutzen. So entwickelt sich etwa Marktführer Makita absatzseitig signifikant besser als der Markt. Zudem zeigt Hitachi eine respektable Performance. Am schnellsten wächst die Nachfrage allerdings einmal mehr bei Hilti. Konkret entwickeln sich die Anbietermarktanteile wie folgt… [mehr in der Studie]

Link zum Branchenradar Gewerbliche Elektrohandwerkzeuge in Österreich 2017

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: handgeführte, sowohl netzbetriebene als auch Akku-Werkzeuge der jeweiligen Profi-Linie, die sich primär an die Zielgruppe Gewerbe/Handwerk richten, keine Handwerkzeuge primär für Heimwerker sowie stationäre Elektrowerkzeuge, Heißluftgebläse u.ä.
  • Jahrgang: 4.
  • Erhebungszeitraum: Mai 2017
  • Umfang: rund 60 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: in 2 Werktagen

Daten in der Marktstudie Gewerbliche Elektrohandwerkzeuge

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2013-2016
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2017f-2018f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2014-2016
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Produktgruppen: Netzbetriebene Handwerkzeuge | Akku-Geräte
  • Netzbetriebene Handwerkzeuge: Bohr- und Schlagbohrer | Hämmer | Schrauber/Bauschrauber | Winkelschleifer | Sonst. Schleifer/Polierer | Kreissägen | Stichsägen | Säbelsägen | Fräsen | A/A
  • Akku-Geräte: Bohrer/Schrauber | Schlagbohrer/-schrauber | Bohr-/Kombihämmer | Schleifer/Polierer | Sägen | A/A
  • Vertriebswege: Baustoffhandel/DIY | Großhandel | Fachbetriebe

Preis

€ 4.150,- Einzelausgabe
€ 2.990,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.

Context Marketing