BRANCHENRADAR Handfeuerwaffen in Österreich 2017

Die Marktstudie "Handfeuerwaffen in Österreich 2017" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber. Im Fokus ist der Markt für neue, meldepflichtige Feuerwaffen der Kategorien B-D, gemäß dem in Österreich verwendeten Zentralen Waffenregister (ZMR).

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Jan 2018
Preis: € 3290 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Marktforschung • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Handel & Dienstleistung • Sicherheit
Tags: Faustfeuerwaffen • Gewehre • Handfeuerwaffen • Pistolen • Waffen • Waffenbesitzkarten • Waffenhandel

Handfeuerwaffen in Österreich 2017

Blaser nun auch absatzseitig Marktführer

Leseprobe Marktanalyse: Im Jahr 2017 verliert das Wachstum am österreichischen Markt für Handfeuerwaffen deutlich an Kraft. Nach zwei Jahren mit Wachstumsraten von annähernd sechs Prozent pro Jahr erhöht sich die Nachfrage im Jahr 2017 voraussichtlich nur noch halb so rasch (+2,4% geg. VJ). Insgesamt werden rund 58.600 Stück abgesetzt, davon 33.500 Gewehre und 25.400 Faustfeuerwaffen. Der Anteil der neuen Handfeuerwaffen liegt bei dreißig Prozent. Angeschoben wird der Markt nur noch vom Sekundärmarkt (Gebrauchte Waffen). Der Absatz von neuen Waffen rutscht um rund ein Prozent geg. VJ ins Minus. Verantwortlich dafür ist ein deutlicher Mengenrückgang bei Faustfeuerwaffen (-2,5% geg. VJ), der erlösseitig durch sinkende Preise verstärkt wird. Neue Gewehre entwickeln sich mengen- wie wertmäßig seitwärts.

Mit den Herausforderungen des Marktes kommen die Anbieter unterschiedlich gut zurecht. Offenbar ein gutes Jahr wird es absatzseitig bei neuen Gewehren, bspw. für Uzkon, Mauser oder Remington. Blaser übernimmt nun auch mengenmäßig die Marktführerschaft. Bei neuen Faustfeuerwaffen entwickelt sich insbesondere Heckler & Koch gegen den Markttrend. Konkret entwickeln sich die Anbietermarktanteile wie folgt… [mehr in der Studie]

Marktentwicklung Handfeuerwaffen total in Österreich - Absatz in 1.000 Stück

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: neue, meldepflichtige Feuerwaffen der Kategorien B-D, gemäß dem in Österreich verwendeten Zentralen Waffenregister (ZMR), keine Schusswaffen der Kategorie A
  • Jahrgang: 2.
  • Erhebungszeitraum: Dezember 2017
  • Umfang: rd. 50 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: in 2 Werktagen

Daten in der Marktstudie Handfeuerwaffen

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2014-2017e
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2018f-2019f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile nach Marken für neue Gewehre 2015-2017e
  • Anbietermarktanteile nach Marken für neue Faustfeuerwaffen 2015-2017e
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Mittelfristige Entwicklung der reg. Handfeuerwaffen und Waffenbesitzer
  • Metaprognose Konsumentwicklung
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Markt Total: Gewehre | Faustfeuerwaffen
  • Neue Waffen: Gewehre | Faustfeuerwaffen
  • Gebrauchte Waffen: Gewehre | Faustfeuerwaffen
  • Neue Gewehre: Flinten | Büchsen | Kombinierte Gewehre
  • Neue Faustfeuerwaffen: Pistolen | Revolver

Preis

€ 4.990,- Einzelausgabe
€ 3.290,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.

Context Marketing