BRANCHENRADAR Infrarotheizung in Österreich 2017

Der Steilflug des Marktes für Infrarotheizungen setzt sich voraussichtlich auch 2018 ungebremst fort. Die Branchen-Studie "Infrarotheizung in Österreich 2017" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Die Marktanalyse bietet Zahlen, Daten und Analysen des Marktes für Infrarotpaneele die mittels Elektroenergie Infrarot-Strahlungswärme erzeugen um spezifische Zonen zu erwärmen.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Nov 2017
Preis: € 2990 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Marktanalyse • Marktdaten
Branchen: Bau & Wohnen • Energie & Bergbau • Produktion
Tags: Baustoffe • Elektroenergie • Gasenergie • Heizungen • Infrarotheizungen • Infrarotpaneelen • Marktanteile • Vertriebswege • Wohnbau

Infrarotheizung in Österreich 2017

Easytherm baut Marktführerschaft aus

Leseprobe aus der Marktanalyse: Der Steilflug des Marktes für Infrarotheizungen setzt sich voraussichtlich auch im heurigen Jahr ungebremst fort. Die Nachfrage nach Infrarotpaneelen erhöht sich im Jahr 2017 voraussichtlich um 26 Prozent geg. VJ auf knapp 35.700 Stück. Wachstumsbeiträge liefern sowohl der Neubau als auch das Nachrüstungsgeschäft und alle Gebäudetypen. Infolge von Anteilsgewinnen von Infrarotpaneelen mit höherer Leistung wächst der Durchschnittspreis auf Ebene der Warengruppe im heurigen Jahr vermutlich um knapp vier Prozent geg. VJ auf nunmehr 447 Euro pro Stück.

Infolge der hohen Marktdynamik erheben wir für alle Anbieter substanziell steigende Zahlen. Eine überdurchschnittlich gute Performance liefern aber bspw. Easytherm und i2. Zudem wächst Harvey Dach (Vitalheizung) rascher als der Markt. Konkret entwickeln sich die Anbietermarktanteile wie folgt…

Marktentwicklung Infrarotheizungen total in Österreich - Herstellerumsatz in Mio. Euro

Mit dem BRANCHENRADAR Infrarotheizungen in Österreich 2017 liegen erstmals belastbare Daten zu einem Markt vor, über den bislang nur spekuliert wurde. Dass die Produktgruppe stark nachgefragt wird, wurde gemutmaßt, das Ausmaß überrascht trotzdem. Im Jahr 2017 wächst der Herstellerumsatz mit Infrarotpaneelen zur Raumerwärmung voraussichtlich um mehr als dreißig Prozent geg. VJ. Insgesamt werden wohl fast sechszehn Millionen Euro erwirtschaftet. Die Nachfrage erhöht sich im heurigen Jahr um etwas mehr als ein Viertel auf rund 35.700 Stück. Am beliebtesten sind Infrarotpaneele in den Leistungsklassen zwischen 251 und 1.000 Watt. Deren Absatzanteil liegt bei über achtzig Prozent.

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung:  Infrarotpaneele die mittels Elektroenergie Infrarot-Strahlungswärme erzeugen um spezifische Zonen zu erwärmen, keine Infrarotlampen oder gasbetriebene Infrarotheizstrahler
  • Jahrgang: 1.
  • Erhebungszeitraum: November 2017
  • Umfang: rd. 60 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: in 2 Werktagen

Daten in der Marktstudie Infrarotheizung

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2014-2017e
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2018f-2019f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile Infrarotheizung total 2016-2017e
  • Anbietermarktanteile bis 250W 2016-2017e
  • Anbietermarktanteile 251-500W 2016-2017e
  • Anbietermarktanteile 501-750W 2016-2017e
  • Anbietermarktanteile 751-1000W 2016-2017e
  • Anbietermarktanteile über 1000W 2016-2017e
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Produktgruppen: bis 250W | 251-500W | 501-750W | 751-1000W | 1001-1250W | über 1250W
  • Bauart: Neubau | Bestand
  • Gebäudetypen: EFH/ZFH | Mehrfamilienhäuser | Nicht-Wohnbau
  • Regionen: Bundesländer
  • Vertriebswege: Baumärkte/DIY | Fachhandel/Einzelhandel/Großhandel | Fachbetriebe | Direktvertrieb

Preis

€ 4.150,- Einzelausgabe
€ 2.990,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.