BRANCHENRADAR Klimasplitgeräte in Österreich 2018

Die Branchenstudie "Klimasplitgeräte in Österreich 2018" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Im Fokus steht der Markt für Klimasplitgeräte zur Raumkühlung bis max. 30 kW Leistung. Es zeigt sich ein deutliches Wachstum bei Klimasplitgeräten.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Nov 2018
Preis: € 2290 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion
Tags: Baustoffe • Baustoffhandel • Einrichtung • Klimaanlagen • Klimasplitgeräte • Neubau • Raumkühlung • Sanierung • Sanitär • Wohnbau

Klimasplitgeräte in Österreich 2018

Daikin und Samsung klopfen Absatzdelle aus 2017 aus

Leseprobe aus der Marktanalyse: Die Nachfrage nach Klimasplitgeräten wächst im Jahr 2018 voraussichtlich um +4,2% geg. VJ auf 26.100 Anlagen. Der Aufschwung wird im Wesentlichen vom Nachrüstungsgeschäft getragen und ist primär auf die hohe Anzahl an Hitzetagen im Sommer 2017 zurückzuführen. Auf Ebene der Warengruppe stagniert der Durchschnittspreis bei knapp € 1.250,- pro Anlage.

Die erfreuliche Marktentwicklung nutzen vor allem Daikin und Samsung um ihre Marktposition wieder deutlich zu festigen. Zudem bleibt Midea strikt auf Wachstumskurs. Konkret entwickeln sich laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Klimasplitgeräte in Österreich 2018 die Anbietermarktanteile wie folgt... [mehr in der Studie]

Der Markt für Klimasplitgeräte nimmt im Jahr 2018 wieder Schwung auf. Bei nahezu stabilen Preisen erhöhen sich die Herstellererlöse voraussichtlich um 4,3 Prozent gegenüber Vorjahr auf 32,5 Millionen Euro. In Anbetracht des heurigen Rekordsommers ist das Marktwachstum auf den ersten Blick nicht verwunderlich. Doch so einfach ist die Sache nicht. Denn wie langjährige Erfahrungen zeigen, korreliert die wettergetriebene Marktperformance weniger mit der Situation des aktuellen Jahres, sondern mit den Sommertemperaturen des Vorjahres, speziell der Anzahl der Hitzetage. So führte etwa der heiße Sommer 2015 erst im Folgejahr zu einem Absatzrekord (+12,7% geg. VJ), genauso wie die im Jahr 2016 frühsommerlichen Temperaturen im Juli und August erst im vergangenen Jahr die Nachfrage empfindlich drückten (-7,6% geg. VJ). Den Grund für die zeitverschobene Nachfrage ortet Dominique Otto von BRANCHENRADAR.com Marktanalyse im Wesentlichen im Prozess der Entscheidungsfindung und den im Sommer ausgelasteten Montagekapazitäten, die einer spontanen Anschaffung einer Klimaanlage entgegenstehen. Folglich wird der Kauf vielerorts ins kommende Jahr verschoben. „Insofern kommt auch der Marktaufschwung im laufenden Jahr nicht wirklich überraschend, glänzte doch der Sommer 2017 mit einer ausreichenden Anzahl an Hitzetagen“, so Otto weiter.

 

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: Klimasplitgeräte zur Raumkühlung bis max. 30 kW Leistung
  • Jahrgang: 7.
  • Erhebungszeitraum: Oktober | November 2018
  • Umfang: 90 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Klimasplitgeräte

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2015-2018e
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2019f-2020f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile Klimasplitgeräte total 2015-2018e
  • Anbietermarktanteile Kompaktgeräte/Singlesplit 2015-2018e
  • Anbietermarktanteile Multisplit 2015-2018e
  • Anbietermarktanteile Leistungsklasse bis 6,9 kW 2015-2018e
  • Anbietermarktanteile Leistungsklasse 7 bis 29,9 kW 2015-2018e
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft | Bauproduktion nominal 2014-2019f
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
  • -> Hauptdaten zu weiteren rund 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Produktgruppen: Kompaktgeräte/Singlesplit | Multisplit
  • Leistungsklassen: bis 6,9 kW | 7 bis 14,9 kW | 15 bis 29,9 kW
  • Gebäudetypen: EFH/ZFH | Mehrfamilienhäuser | Nicht-Wohnbau
  • Bauart: Neubau | Bestand
  • Regionen: Bundesländer
  • Vertriebswege: Großhandel/DIY | Fachbetriebe/Direkt

Preis

€ 3.350,- Einzelausgabe
€ 2.290,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.