BRANCHENRADAR Kurier-, Express- und Paketdienste (KEP) in Österreich 2018

Der Branchenradar "Kurier-, Express- & Paketdienste (KEP) in Österreich 2018" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber am Paket-Logistik-Markt. Die Branchenanalyse fokussiert auf national und international versendeten Express- und Standardpakete ohne Gewichtsbeschränkung.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Feb 2018
Preis: € 3290 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Handel & Dienstleistung • Online & IKT & Elektronik
Tags: Digital Agenda • Distanzhandel • E-Commerce • Expressdienste • KEP • Kurierdienste • Logistik • Online-Shopping • Paketbeförderung • Paketdienste • Paketlogistik • Post • Versandhandel • Zustellservices

KEP-Dienste in Österreich 2018

Zunehmende Marktkonzentration bei KEP-Diensten

Leseprobe aus derMarktanalyse: Die Anzahl der von KEP-Diensten transportierten Pakete erhöht sich auch im Jahr 2017 robust um +14,8% geg. VJ auf nunmehr 208,9 Mio. Stück. Angeschoben wird der Markt einmal mehr vom B2C-Geschäft, wenngleich auch der B2B-Markt signifikante Wachstumsbeiträge liefert. Im Konsumentengeschäft (B2B | B2C) steigt das Paketvolumen um +24,5% geg. VJ, im Geschäftskundensegment (B2B) um +4,7% geg. VJ. Das Preisniveau ist in beiden Geschäftsbereichen annähernd stabil.

Anzahl der Pakete in Millionen, Marktanteile B2B vs B2C|C2C 2014 vs. 2017

„Das wird nun schon langsam unheimlich“, meint Andreas Kreutzer von BRANCHENRADAR.com. Worauf er sich bezieht, sind die aktuellen Zahlen im BRANCHENRADAR KEP-Dienste in Österreich 2018, dieser weist ein ungebremstes Wachstum bei Paketdiensten in Österreich aus. Denn die Anzahl der von KEP-Diensten transportierten Pakete erhöhte sich auch im Jahr 2017 robust um +14,8 Prozent geg. VJ auf nunmehr 208,9 Mio. Stück. Angeschoben wurde der Markt einmal mehr vom B2C-Geschäft, wenngleich auch der B2B-Markt signifikante Wachstumsbeiträge lieferte. Im Geschäftskundensegment (B2B) erhöhte sich die Anzahl der transportieren Pakete um +4,7% geg. VJ auf 93,1 Millionen Stück.

Mit der dynamischen Entwicklung des Marktes können allerdings nicht alle Anbieter mithalten, wodurch es zu einer ansteigenden Marktkonzentration kommt. Eine Bruchlinie verläuft nur noch zwischen den Geschäftsbereichen B2B und B2C. In beiden Teilmärkten halten die beiden führenden Anbieter absatzseitig jedoch mittlerweile mehr als 70% des Marktes. Im B2B-Segment führt DPD vor der Österreichischen Post. Bei B2C liegt die Post vor DHL Paket. Laut der Marktstudie BRANCHENRADAR KEP-Dienste in Österreich 2018 entwickeln sich die Anbietermarktanteile wie folgt.

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: alle national u. international versendeten Express- und Standardpakete ohne Gewichtsbeschränkung
  • Jahrgang: 19.
  • Erhebungszeitraum: Januar 2018
  • Umfang: 84 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie KEP-Dienste

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2014-2017
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2018e-2019f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile total 2014-2017
  • Anbietermarktanteile Inland 2014-2017
  • Anbietermarktanteile Ausland 2014-2017
  • Anbietermarktanteile B2B 2014-2017
  • Anbietermarktanteile B2C + C2C 2014-2017
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Konsumentwicklung
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Bestimmungsort: Inland | Ausland
  • Bestimmungsort Ausland: Europa | A/A
  • Versandarten: Standard | Express
  • Geschäftsbereiche: B2B | B2C/C2C
  • Zustellversuche: 1 Zustellversuch | 2+ Zustellversuche
     

Preis

€ 4.990,- Einzelausgabe
€ 3.290,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.

Context Marketing