BRANCHENRADAR Outdoor-Möbel in Österreich 2020

Entgegen der medialen Deutung stagniert der Markt für Outdoor-Möbel im Jahr 2020 mit voraussichtlich rund 850.000 Verkaufseinheiten auf Vorjahresniveau. Die Marktstudie "Outdoor-Möbel in Österreich 2020" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Im Fokus ist der Markt für Outdoor-Möbel für private Haushalte, Hotellerie und Gastronomie.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Nov 2020
Preis: € 2370 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Gastronomie • Handel & Dienstleistung • Mode & Lifestyle • Produktion
Tags: Bauhandel • Baustoffmärkte • Design • Einrichtung • Gartenmärkte • Gartenmöbel • Liegen • Liegestühle • Möbel • Möbelhandel • Outdoor-Möbel • Sitzmöbel • Tische

Outdoor-Möbel in Österreich 2020

Handelsmarken so stark wie noch nie

Leseprobe aus der Marktanalyse: Entgegen der medialen Deutung stagniert der Markt für Outdoor-Möbel im Jahr 2020 mit voraussichtlich rund 850.000 Verkaufseinheiten auf Vorjahresniveau. Zwar wächst die Nachfrage im privaten Bereich weiterhin robust um rund drei Prozent geg. Vorjahr, bei gewerblichen Kunden ist jedoch mit einem Minus von zwölf Prozent zu rechnen. Und weil dadurch der Absatzanteil der vergleichsweise preisgünstigen Gartenprodukte zulasten höherpreisiger Modelle zur gewerblichen Nutzung wächst, sinken der Durchschnittspreis und damit auch die Herstellererlöse um etwa zwei Prozent geg. Vorjahr.

Von der disparaten Entwicklung profitieren vor allem der Möbelhandel und Baumärkte, während etwa der Fachhandel, insbesondere im Objektgeschäft, zum Teil deutliche Rückgänge hinnehmen muss. Auch auf  Anbieterebene zeigen nur Marken mit Konsumentenfokus eine positive Performance, allen voran No-Names und Handelsmarken. Mit einem Marktanteil von erlösseitig 57 Prozent sind sie so stark wie noch nie. Konkret entwickeln sich laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Outdoor-Möbel in Österreich 2020 die Anbietermarktanteile wie folgt... [mehr in der Studie]

Marktentwicklung Outdoor-Möbel in Österreich

Entgegen der medialen Deutung stagniert der Markt für Outdoor-Möbel im Jahr 2020 mit voraussichtlich rund 850.000 Verkaufseinheiten auf Vorjahresniveau. Zwar wächst die Nachfrage im privaten Bereich weiterhin robust um rund drei Prozent geg. Vorjahr, bei gewerblichen Kunden ist jedoch mit einem Minus von zwölf Prozent zu rechnen. Und weil dadurch der Absatzanteil der vergleichsweise preisgünstigen Gartenprodukte zulasten höherpreisiger Modelle zur gewerblichen Nutzung wächst, sinken der Durchschnittspreis und damit auch die Herstellererlöse um etwa zwei Prozent geg. Vorjahr.

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: Outdoor-Möbel für private HH, Hotellerie u. Gastronomie. Keine Campingmöbel, Hollywoodschaukeln o.ä.
  • Jahrgang: 14.
  • Erhebungszeitraum: Oktober 2020
  • Umfang: 80 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Outdoor-Möbel

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2017-2020e
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2021f-2022f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2017-2020e
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Konjunktureller Rahmen
  • Entwicklung des privaten Konsums
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Produktgruppen: Sitzmöbel | Tische | Liegen | Garnituren
  • Materialien: Holz | Metall | Kunststoff | Geflecht
  • Kundengruppen: Private Haushalte | Gewerbliche Kunden
  • Regionen: Bundesländer
  • Vertriebswege: Möbel-Großfläche | Baumärkte | Fachhandel | A/A

Preis

€ 3.570,- Einzelausgabe
€ 2.370,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)