BRANCHENRADAR Parkett in Österreich 2019

Deutliches Umsatzplus bei Parkett. Die Branchenstudie "Parkett in Österreich 2019" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Die Marktanalyse bietet Zahlen, Daten und Fakten des Marktes für Starre Holzböden für den Innenbereich, schwimmend verlegt, verklebt bzw. genagelt.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Apr 2019
Preis: € 2290 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Mode & Lifestyle • Produktion
Tags: Baustoffe • Baustoffhandel • Bodenbeläge • Dreischichtparkett • Einrichtung • Landhausdielen • Massivholzböden • Neubau • Parkett • Sanierung • Wohnbau • Zweischichtparkett

Parkett in Österreich 2019

Weitzer baut Marktführerschaft aus

Leseprobe aus der Marktanalyse: Die Nachfrage nach Parkett wächst im Jahr 2018 kräftig um +4,6% geg. VJ auf 5,55 Millionen Quadratmeter. Angeschoben wird der Markt allerdings ausschließlich vom Neubau, wobei die Kannibalisierung von anderen Bodenbelagsmärkten das Wachstum verstärkt. Zuwächse gibt es absatzseitig in allen Produktgruppen, mit  Ausnahme von Massivholzböden. Auf Ebene der Warengruppe sinkt der Durchschnittspreis im Berichtsjahr um -1,3% geg. VJ. Der Trend zieht sich annähernd gleichförmig durch alle Produktsegmente.

Nach der Absiedlung von Bauwerk aus Österreich nutzen die heimischen Hersteller den Heimvorteil mehr und mehr. Im Jahr 2018 zeigt diesbezüglich insbesondere Marktführer Weitzer eine überragende Performance. Zudem wachsen allerdings u.a. auch Haro und Woodpark absatzseitig rascher als der Markt. Konkret entwickeln sich laut der Marktstudie zu Parkettböden BRANCHENRADAR Parkett in Österreich 2019 die Anbietermarktanteile wie folgt… [mehr in der Studie]

Marktentwicklung Bodenbeläge & Parkett in Österreich

Die Nachfrage nach textilen und elastischen Bodenbelägen, Laminat und Parkett entwickelte sich im Jahr 2018 seitwärts. Mit insgesamt 19,5 Millionen Quadratmetern (+0,4% geg. VJ) wurde nur unwesentlich mehr abgesetzt als im Jahr davor. Dass die Herstellererlöse trotzdem um 1,8 Prozent gegenüber Vorjahr stiegen, lag im Wesentlichen am anhaltenden Trend zu höherpreisigen Bodenbelägen, allen voran zu Parkett, Designbelägen und Vinylparkett. Im vergangenen Jahr stieg der Herstellerumsatz mit Parkett um 3,2 Prozent gegenüber Vorjahr auf 143,5 Millionen. Bei Designbelägen und Vinylparkett lag das Erlösplus sogar bei 5,4 Prozent gegenüber Vorjahr. Insgesamt wurden hier 46,9 Millionen Euro umgesetzt. Was die drei Bodenbelagsmaterialien eint ist der Faktor Holz. Entweder bestehen sie – wie Parkett – vollständig aus Holz, verfügen über einen Holzwerkstoffträger mit Vinylbeschichtung in Holzoptik (Vinylparkett), ähnlich wie Laminat, oder wie die Mehrzahl der Designbeläge (Massiv-Vinyl) zumindest über ein Holzoptik-Dekor.

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: Starre Holzböden für den Innenbereich, schwimmend verlegt, verklebt bzw. genagelt
  • Jahrgang: 20.
  • Erhebungszeitraum: März 2019
  • Umfang: 87 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Parkett

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2015-2018
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2019e-2020f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile Parkett total 2015-2018
  • Anbietermarktanteile Landhausdielen 2015-2018
  • Anbietermarktanteile Zweischichtparkett 2015-2018
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft | Bauproduktion nominal 2015-2020f
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Produktgruppen: Massivholzböden | Landhausdielen | Zweischichtparkett | Dreischichtparkett
  • Bauart: Neubau | Renovierung
  • Gebäudetypen: EFH/ZFH | MFH | Nicht-Wohnbau
  • Regionen: Bundesländer
  • Vertriebswege: Fachhandel | Möbelhäuser | Baumärkte | A/A & Direktvertrieb

Preis

€ 3.450,- Einzelausgabe
€ 2.290,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt

Der Branchenradar bietet Marktstudien zu den Branchengruppen: