BRANCHENRADAR Thermen in Österreich 2018

Mit knapp 9,4 Millionen Eintritten entwickelte sich der Thermenmarkt auch im Jahr 2017 nur äußerst moderat. Die Marktstudie Thermen in Österreich 2018 liefert detaillierte Daten, Analysen und Prognosen zu Besuchern, und Gästekennzahlen, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteilen und Wettbewerbsinformationen sowie zu den Markttrends und Treiber am österreichischen Markt für Erlebnisthermen, Familienthermen, Gesundheitsthermen,Tages-Thermen und thermenähnliche Solebäder.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Feb 2018
Preis: € 2290 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Gastronomie • Gesundheit • Handel & Dienstleistung • Tourismus, Freizeit & Sport
Tags: Bewegung • Branchenanalysen • Bäder • Erholung • Fitness • Freizeit • Gesundheit • Heilquellen • Körperkultur • Marktstudie • Mineralwasser • Sport • Sportanlagen • Thermalbad • Thermen • Tourismus • Wellness

BRANCHENRADAR Thermen in Österreich 2018

Höhere Eintrittspreise bringen starkes Erlöswachstum

Leseprobe aus der Marktanalyse: Obwohl sich die Nachfrage am österreichischen Thermenmarkt auch im Jahr 2017 nur moderat entwickelt, wachsen die Eintrittserlöse erstmals seit vielen Jahren wieder signifikant. Die Anzahl der Eintritte wächst konstant um +0,8% geg. VJ auf nunmehr knapp 9,4 Millionen, die Eintrittserlöse indessen um +3,9% geg. VJ auf über 152 Millionen Euro. Vielerorts haben sich Thermenbetreiber mit der stagnierenden Nachfrage arrangiert und versuchen nun, ein erlösseitiges Wachstum primär über Preisanhebungen voranzutreiben. Und der Erfolg gibt ihnen Recht, umso mehr, da die Anzahl der höherpreisigen Tickets für Tagesgäste ungebremst schrumpft. Waren im Jahr 2016 noch knapp 62% aller Besuche Tagesgäste, sinkt deren Anteil im Berichtsjahr um mehr als zwei Prozentpunkte.

Infolge der geringen Marktdynamik und der mancherorts hohen Dichte an Standorten gewinnen Verteilungskämpfe an Bedeutung. Laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Thermen in Österreich 2018 entwickeln sich die Anbietermarktanteile der einzelnen Thermen wie folgt... [mehr in der Studie]

Mit knapp 9,4 Millionen Eintritten entwickelte sich der Thermenmarkt auch im Jahr 2017 nur äußerst moderat. Wie bereits im Jahr davor wuchs die Besucheranzahl lediglich um +0,8 Prozent geg. VJ. Die Seitwärtsbewegung der letzten Jahre deutet unverkennbar auf eine Marktsättigung hin. Umso mehr, da auch die Anzahl der Tagesgäste ungebremst schrumpft. Waren im Jahr 2016 noch knapp 62 Prozent aller Besuche Tagesgäste, sank deren Anteil im vergangenen Jahr um mehr als zwei Prozentpunkte (58,6 Prozent).

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: Tages-Thermen und thermenähnliche Solebäder
  • Jahrgang: 18.
  • Erhebungszeitraum: Februar 2018
  • Umfang: 73 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Thermen

  • Gäste | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2014-2017
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2018e-2019f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2014-2017
  • Kurzprofile zu den 26 größten Thermen
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Konsumentwicklung
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Betriebstypen: Erlebnisthermen | Familienthermen | Gesundheitsthermen
  • Regionen: Bundesländer

Preis

€ 4.990,- Einzelausgabe
€ 3.290,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.