BRANCHENRADAR Türbeschläge in Österreich 2018

Die Nachfrage nach Türbeschlägen steigt im Jahr 2018 voraussichtlich robust um +2,3%. Die Branchen-Studie "Tübeschläge in Österreich 2018" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Die Marktanalyse bietet Zahlen, Daten und Analysen des Marktes für gepolsterte Betten für den Wohn- und Objektbereich.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Dez 2018
Preis: € 2290 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion • Sicherheit
Tags: Bauchemie • Baustoffe • Baustoffhandel • Baustoffmarkt • Bauwesen • Hausbau • Montage • Neubau • Sanierung • Sicherheitszylinder • Türbeschläge • Türen • Wohnbau

Türbeschläge in Österreich 2018

Marktführer Südmetall setzt sich weiter ab

Leseprobe aus der Marktanalyse: Die Nachfrage nach Türbeschlägen steigt im Jahr 2018 voraussichtlich robust um +2,3% geg. VJ auf 1,34 Millionen Stück. Für das Wachstum verantwortlich sind insbesondere Drücker und Knöpfe, deren Absatzsteigerungen auch Verluste bei Glastürbeschlägen, Stoßgriffen und Paniktürverschlüssen überkompensieren. Von der Nachfragesteigerung profitieren alle Türtypen. Auf Warengruppenebene stagniert der Durchschnittspreis mit -0,7% geg. VJ bei € 18,90 pro Stück (Herstellerpreise).

Die wachsende Nachfrage nutzen einige Anbieter in überdurchschnittlich hohem Ausmaß. So entwickelt sich bspw. Südmetall deutlich rascher als der Markt und verteidigt damit die Marktführerschaft souverän. Aber auch Glutz, Kraus und Guth gelingen robuste Absatzsteigerungen. Konkret entwickeln sich laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Türbeschläge in Österreich 2018 die Anbietermarktanteile wie folgt:

Marktentwicklung Türbeschläge in Österreich 2015 bis 2018

Angeschoben von einer wachsenden Nachfrage nach Türen, entwickelte sich im Jahr 2018 auch der Markt für Türbeschläge positiv. Die Herstellererlöse erhöhten sich um 1,6 Prozent gegenüber Vorjahr auf 25,2 Millionen Euro. Die Wachstumsbeiträge kamen jedoch ausschließlich von Drückern und Knöpfen aus Edelstahl. Hier lag das Umsatzplus sogar bei knapp sieben Prozent gegenüber Vorjahr. Drücker und Knöpfe aus Aluminium entwickelten sich erlösseitig indessen einmal mehr rückläufig (-2,0% geg. VJ), genauso wie Stoßgriffe und Paniktürverschlüsse mit jeweils rund minus fünf Prozent gegenüber Vorjahr. Der Umsatz mit Glastürbeschlägen betrug stabile 2,6 Millionen Euro. Hinsichtlich der Türtypen zeigten Haus- und Wohnungstüren, sowie Feuerschutztüren die stärkste Dynamik.

Link zum BRANCHENRADAR Türbeschläge in Österreich

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: Türbeschläge für Innen- und Außentüren; keine Fenstergriffe, Fensterbeschläge, Möbelbeschläge, Türbänder, Notausgangsverschlüsse (EN 179), u.ä.
  • Jahrgang: 2.
  • Erhebungszeitraum: Oktober | November 2018
  • Umfang: 60 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: in 2 Werktagen

Daten in der Marktstudie Türbeschläge

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2015-2018e
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2019f-2020f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2016-2018e
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft | Bauproduktion nominal 2014-2019f
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

Produktgruppen: Drücker/Knöpfe | Glastürbeschläge | Stoßgriffe | Paniktürverschlüsse
Materialgruppen Drücker/Knöpfe: Aluminium | Edelstahl | Andere
Türtypen: Innentüren | Haus- & Wohnungstüren | Feuerschutztüren | Andere Türen
Vertriebswege: Großhandel | Andere

Preis

€ 3.450,- Einzelausgabe
€ 2.290,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.

Link zum BRANCHENRADAR Türbeschläge in Österreich