BRANCHENRADAR Türschließtechnik in Österreich 2019

Die Branchen-Studie "Türschließtechnik in Österreich 2019" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Die Marktanalyse bietet Zahlen, Daten und Fakten des Marktes für mechanische Türschließer und elektrisch angetriebene Türsysteme, wie sie im Bauwesen verwendet werden.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Apr 2019
Preis: € 2990 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Produktion • Sicherheit
Tags: Baustoffe • Baustoffhandel • Baustoffmarkt • Bauwesen • Hausbau • Montage • Neubau • Sanierung • Schließtechnik • Türen • Türschließsysteme • Türschließtechnik • Wohnbau

Türschließtechnik in Österreich 2019

GU baut Marktanteil sowohl bei mechanischen als auch bei automatischen Türschließern aus

Leseprobe aus der Marktanalyse: Der Markt für Türschließtechnik entwickelt sich im Jahr 2018 wieder dynamischer. Die Nachfrage nach mechanischen Türschließern wächst moderat um +1,2% geg. VJ, während der Absatz von automatischen Türsystemen mit +2,3% geg. VJ etwas deutlicher zulegt. Beide Märkte werden vom Neubau gestützt. Die Preislage ist relativ stabil, obgleich bei automatischen Systemen Anteilsverschiebungen innerhalb der Produktgruppen den Durchschnittspreis stark belasten.

Bei mechanischen Türschließern wächst lediglich GU rascher als der Markt. Bei automatischen Türsystemen liefern zudem Dormakaba und ASSA ABLOY eine überdurchschnittlich gute Performance. Laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Türschließtechnik in Österreich 2019 entwickeln sich die Anbietermarktanteile wie folgt… [mehr in der Studie]

Marktentwicklung Türschließtechnik in Österreich

Der Herstellerumsatz mit Türschließern wuchs im Jahr 2017 um 1,7 Prozent geg. VJ auf nunmehr 30,5 Millionen Euro, wobei sich die Märkte für mechanische Türschließer bzw. automatische Türsysteme synchron entwickelten. Die Erlöse stiegen auf 11,6 Millionen Euro (Mechanische Türschließer) bzw. 18,9 Millionen Euro (Automatische Türsysteme). Angeschoben wurden beide Märkte von einem steigenden Bedarf im Neubau. Das Bestandsgeschäft entwickelte sich indessen jeweils rückläufig.

Zur Studie

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: mechanische Türschließer u. elektrisch angetriebene Türsysteme, wie sie im Bauwesen verwendet werden. Nicht berücksichtigt: Integrierte Türschließer (ITS), Schiebetürbeschläge u. Beschläge für Ganzglastüren OHNE Schließmechanik
  • Jahrgang: 9.
  • Erhebungszeitraum: März 2019
  • Umfang: 89 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Türschließtechnik

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2015-2018
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2019e-2020f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile mechanische Systeme 2015-2018
  • Anbietermarktanteile automatische Systeme 2015-2018
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Metaprognose Bauwirtschaft | Bauproduktion nominal 2015 -2020f
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online 
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Mechanische Systeme: Scherengestänge-TS | Boden-/Rahmen-TS | Gleitschienen-TS
  • Automatische Systeme: Drehtür- / Falttürsysteme | Schiebetürsysteme | Karusselltürsysteme / A/A
  • Bauart: Neubau | Bestand (getrennt für mechanische und automatische Türschließsysteme)
  • Mechanische Systeme Gebäudetypen: EFH/ZFH | Mehrfamilienhäuser | Nicht-Wohnbau
  • Mechanische Systeme Vertriebswege: Großhandel | Fachbetriebe

Preis

€ 4.350,- Einzelausgabe
€ 2.990,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.

Context Marketing