Der Einsatz von Web- und Videokonferenzlösungen in Unternehmen

Eine aktuelle Marktforschungsstudie von Psyma Research+Consulting im Auftrag von Brother International analysiert die Nutzung von Web- und Videokonferenzlösungen in deutschen Unternehmen und verdeutlicht die Erwartungen an eine optimale Lösung.

Anbieter: psyma
Veröffentlicht: Jul 2015
Autor: Sandra Tauber (RMV) und Rainer Schätzlein (Psyma) in der Fachzeitschrift "Der Nahverkehr"
Preis: kostenlos
Studientyp: Fallstudie • Marktforschung • Mediaanalyse • Usability, Customer Experience
Branchen: Arbeitswelt • Branchenübergreifend • Marketing & Medien • Online & IKT & Elektronik
Tags: Digital Agenda • Kommunikation • Meeting • Online • Unternehmenskommunikation • Videokonferenz • Webkonferenzen

Die Studie zeigt..

  • Entscheidende Kriterien für die Auswahl einer Webund Videokonferenzlösung sind die Kompatibilität mit der bestehenden IT-Infrastruktur und die Nutzerfreundlichkeit.
  • Der wachsenden Beliebtheit der Kommunikation via einer Web- oder Videokonferenzlösung in Unternehmen liegt fast immer ein ökonomisches Kalkül zugrunde: Web- und Videokonferenzen sparen Zeit und Kosten.
  • Im Vordergrund steht die Kommunikation mit den anderen Teilnehmern und der Austausch von Inhalten, zumeist – aber nicht immer – auch visuell unterstützt durch eingebundene Materialien.
  • Collaboration im engeren Sinne, d.h. eine gemeinsame Bearbeitung von Dateien über die Web- oder Videokonferenzlösung, findet derzeit noch eher selten statt.
  • Die Nutzung von Web- und Videokonferenzen wird in Zukunft noch deutlich zunehmen, dies gilt insbesondere für die Nutzung über mobile Endgeräte

Context Marketing