Der Glaube an Übersinnliches und höhere Mächte in Österreich

Die Österreicher glauben am meisten an das Schicksal, aber auch der Schutzengel überflügelt hierzulande den lieben Gott Marketagent.com hat im Rahmen einer aktuellen Studie den Glauben an Übersinnliches und übergeordnete Mächte in der Alpenrepublik unter sucht. 500 Österreicher standen dazu Rede und Antwort. Die Ergebnisse lassen aufhorchen und die Plätze des (Aber)Glaubens in Österreich zumindest teilweise neu besetzen: Am meisten schenken die Österreicher der Macht des Schicksals und Schutzengeln Glauben. 60 Prozent glauben an den lieben Gott. Von der Existenz von Außerirdischen sind zwei von fünf Österreichern überzeugt, Geister hält knapp jeder Dritte für real und fast jeder Vierte schwört den Teufel herauf. Der Schwarzen Magie bringen 27 Prozent und spiritistischen Methoden à la Gläser-oder Tischrücken 22 Prozent argwöhnischen Respekt entgegen. Wenigstens dem Glauben an Vampiren, Zombies und Werwölfen ist man hierzulande kaum erlegen.

Anbieter: marketagent
Veröffentlicht: Mai 2013
Autor: Mag. Daniela Karobath
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung • Pressemeldung
Branchen: Kultur • Religion • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Aberglaube • Ausserirdische • Religion • Schicksal

Die Österreicher glauben am meisten an das Schicksal, aber auch der Schutzengel überflügelt hierzulande den lieben Gott Marketagent.com hat im Rahmen einer aktuellen Studie den Glauben an Übersinnliches und übergeordnete Mächte in der Alpenrepublik unter sucht. 500 Österreicher standen dazu Rede und Antwort. Die Ergebnisse lassen aufhorchen und die Plätze des (Aber)Glaubens in Österreich zumindest teilweise neu besetzen: Am meisten schenken die Österreicher der Macht des Schicksals und Schutzengeln Glauben. 60 Prozent glauben an den lieben Gott. Von der Existenz von Außerirdischen sind zwei von fünf Österreichern überzeugt, Geister hält knapp jeder Dritte für real und fast jeder Vierte schwört den Teufel herauf. Der Schwarzen Magie bringen 27 Prozent und spiritistischen Methoden à la Gläser-oder Tischrücken 22 Prozent argwöhnischen Respekt entgegen. Wenigstens dem Glauben an Vampiren, Zombies und Werwölfen ist man hierzulande kaum erlegen

Context Marketing