Der Net Promoter Score (NPS) in Österreich nach ausgewählten Branchen und Marken 2017

Die Studie analysiert den Net Promoter Score (NPS) und die Weiterempfehlung für ausgewählten Branchen und Marken in Österreich und ermöglicht dadurch einen branchenübergreifenden und bracheninternen Vergleich der Kundenloyalität.

Anbieter: Telemark Marketing
Veröffentlicht: Mai 2017
Autor: MMag. Robert Sobotka,MBA
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Bau & Wohnen • Finanzdienste • Handel & Dienstleistung • Marketing & Medien • Verkehr & Mobilität
Tags: Kundenbindung • Markenbindung • Markenstrategie • Markenstärke • Markenwert • NPS • Net Promoter Score • Weiterempfehlung

Im Zuge der Recommender-Befragung des Finanz-Marketing Verbandes (FMVÖ) für Banken und Versicherungen wird vom Marktforschungsinstitut TELEMARK MARKETING auch jedes Jahr zum Vergleich die Weiterempfehlungsbereitschaft in anderen Branchen erhoben. Dabei wurden über 1.000 Österreicherinnen und Österreicher nach Ihren Erfahrungen in unterschiedlichen Branchen befragt und der Net Promoter Score (© Bain & Co) für die größten Branchenteilnehmer gemessen.

Die Berechnung des Net Promoter Score NPS

Berechnet wird der Net Promoter Score durch die Differenz zwischen Promotoren und Detraktoren des betreffenden Unternehmens. Der Anteil der Promotoren und Detraktoren wird ermittelt, indem einer repräsentativen Gruppe von Kunden ausschließlich die Frage gestellt wird: „Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie Unternehmen/Marke X einem Freund oder Kollegen weiterempfehlen werden?“ Gemessen werden die Antworten auf einer Skala von 0 (unwahrscheinlich) bis 10 (äußerst wahrscheinlich). Als Promotoren werden die Kunden bezeichnet, die mit 9 oder 10 antworten. Als Detraktoren werden hingegen diejenigen angesehen, die mit 0 bis 6 antworten. Kunden, die mit 7 oder 8 antworten, gelten als „Indifferente“. Der Net-Promoter-Score wird nach folgender Formel berechnet:

NPS = Promotoren(%) − Detraktoren(%)

Der Wertebereich des NPS liegt damit zwischen plus 100 und minus 100.

Berechnet wird der Net Promoter Score durch die Differenz zwischen Promotoren und Detraktoren des betreffenden Unternehmens. Der Anteil der Promotoren und Detraktoren wird ermittelt, indem einer repräsentativen Gruppe von Kunden ausschließlich die Frage gestellt wird: „Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie Unternehmen/Marke X einem Freund oder Kollegen weiterempfehlen werden?“ Gemessen werden die Antworten auf einer Skala von 0 (unwahrscheinlich) bis 10 (äußerst wahrscheinlich). Als Promotoren werden die Kunden bezeichnet, die mit 9 oder 10 antworten. Als Detraktoren werden hingegen diejenigen angesehen, die mit 0 bis 6 antworten. Kunden, die mit 7 oder 8 antworten, gelten als „Indifferente“. Der Net-Promoter-Score wird nach folgender Formel berechnet:  NPS = Promotoren(%) − Detraktoren(%) Der Wertebereich des NPS liegt damit zwischen plus 100 und minus 100.

Der NPS in Österreich nach ausgewählten Branchen

Bei Automarken, Transport und Smartphones ist in Österreich die Weiterempfehlung und der Net Promotor Score am höchsten.

Inhalt der Studie

  • NPS Mobilfunk / Internet
  • NPS Automobilbranche 
  • NPS Personentransport
  • NPS Handelsunternehmen

Im  Zuge der Recommender-Befragung des Finanz-Marketing Verbandes (FMVÖ) für Banken und Versicherungen wird  vom Marktforschungsinstitut TELEMARK MARKETING auch jedes Jahr zum Vergleich die Weiterempfehlungsbereitschaft in anderen Branchen erhoben. Dabei wurden über 1.000 Österreicherinnen und Österreicher nach Ihren Erfahrungen in unterschiedlichen Branchen befragt und der Net Promoter Score (© Bain & Co) für die größten Branchenteilnehmer gemessen.

Studiensteckbrief

  • STUDIENTITEL: PROMOTOREN GRAND PRIX 2017
  • AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING
  • PROJEKTLEITUNG (TELEMARK MARKETING): MMag. Robert Sobotka,MBA (robert.sobotka@telemark-marketing.com)
  • ZIEL: Ermittlung der Weiterempfehlungsbereitschaft von Kunden unterschiedlicher Branchen mit dem Ziel einen brancheninternen sowie branchenübergreifenden Vergleich zu ermöglichen.
  • GRUNDGESAMTHEIT: Österreichische Bevölkerung im Alter von 18-70 Jahren
  • ERHEBUNGSMETHODIK: Multimode: Telefonische Interviews + Online Interviews
  • AUSWAHLVERFAHREN: Die Selektion der Kunden für die Telefoninterviews erfolgte per Zufall aus öffentlichen Telefonverzeichnissen. Die Selektion der Onlineteilnehmer über ein ONLINE-Panel. Die Stichprobe entspricht hinsichtlich ihrer demographischen Eigenschaften einem verkleinerten Abbild von Österreich (Quotenstichprobe).
  • STICHPROBENGRÖSSE: Es wurden insgesamt 1.034 Personen befragt.
  • GEWICHTUNGSVERFAHREN: Keine
  • FELDARBEIT: Die Befragung wurde im Zeitraum zwischen September 2016 und April 2017 durchgeführt.

Context Marketing