Die Bedeutung des Internets für die Freizeit der Österreicher

Wenn man sich das Freizeitverhalten der Österreicher genauer anschaut, wird schnell deutlich, dass sich immer Menschen von ihrem Smartphone und der Verwendung des Internets abhängig machen.

Anbieter: marktmeinungmensch
Veröffentlicht: Nov 2018
Preis: kostenlos
Studientyp: Blog & Paper
Branchen: Marketing & Medien • Online & IKT & Elektronik
Tags: Freizeitbeschäftigung • Internet • Mediennutzung • Smartphone

Wie dem MMA Communication Report 2018 zu entnehmen ist, besitzt heutzutage fast jeder Bürger ein internetfähiges Telefon. Die 3 bis 4 Stunden, die jeden Tag mit dem Smartphone zugebracht werden, gehen hauptsächlich für das Telefonieren drauf. Jedoch hat das Internet-Surfen in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen.

So lässt sich einem Forschungstelegramm des Instituts für Freizeit- und Tourismusforschung aus diesem Jahr entnehmen, dass sich unter den Top 10 Freizeitaktivitäten, die von den Österreichern regelmäßig ausgeübt werden, die Nutzung des Internets und allgemeinen Online-Diensten befindet. Aktuell beschäftigen sich 50 % der Österreicher in ihrer Freizeit mit all den Möglichkeiten, die das Internet zu bieten hat. Im Jahr 2005 konnten sich dafür nur 26 % begeistern, so dass sich demnach innerhalb dieser Freizeitbeschäftigung die Nutzerzahlen verdoppelt haben. Doch was genau sucht der typische Österreicher im Netz?

Das Smartphone ist bei fast jedem zu einem unersetzlichen Gegenstand geworden, da sich mit ihm alltäglich zahlreiche Dienstleistungen erledigen lassen. Zeitaufwendige Aufgaben, wie das Tätigen von Banküberweisungen, können innerhalb kürzester Zeit online abgewickelt werden.Das Smartphone ist bei fast jedem zu einem unersetzlichen Gegenstand geworden, da sich mit ihm alltäglich zahlreiche Dienstleistungen erledigen lassen. Zeitaufwendige Aufgaben, wie das Tätigen von Banküberweisungen, können innerhalb kürzester Zeit online abgewickelt werden. Somit liegt es nah, dass auch in der Freizeit gern zum Handy gegriffen wird, um sich an so vielen verschiedenen Dingen wie möglich erfreuen zu können. Insbesondere das Mobile Gaming in Form von Minispielen, Multiplayer-Games und Slot-Machines erfreut sich einer zunehmenden Beliebtheit. Auch beim Online Betting, das sind Sportwetten, die man jederzeit im Internet platzieren kann, konnte eine Steigerung der Popularität verzeichnet werden. Die Fußball-Weltmeisterschaft in diesem Sommer hat dazu beigetragen, dass sich immer mehr Österreicher dafür interessieren, sich an Tippspielen beteiligen zu können. Das einfache Handling, die Wettplatzierung ohne viel Aufwand online einzustellen, hat zu einer erhöhten Teilnehmerzahl in der Welt der Sportwetten geführt.

Genau diese einfache Bedienbarkeit beschreibt einen der größten Vorteile, die mit der Internetnutzung einhergehen und die es für die Österreicher so attraktiv macht, ihre Freizeit damit auszufüllen. Lange Anfahrtswege und unnötige Wartezeiten können vermieden werden. Daher ist es auch wenig erstaunlich, dass sich in ganz Österreich das Online Shopping durchgesetzt hat. Selbst auf der entlegensten Alm wird davon profitiert, wichtige Lebensmittel oder Gegenstände schnell mal eben im Internet ordern zu können, sofern die Reichweite des ausgewählten Mobilfunk-Anbieters dies zulässt. Laut einer Studie, die im Auftrag der Wirtschaftskammer Österreich durchgeführt wurde, erledigen gut 4 Millionen Österreicher ihre Einkäufe im Internet, was mehr als die Hälfte der Bevölkerung ausmacht. In erster Linie landen dabei Artikel aus dem Bekleidungs-Segment im Online-Warenkorb. Ein weiterer hoher Anteil an online konsumierten Waren setzt sich aus Elektrogeräten und Büchern zusammen. Insgesamt gaben die Österreicher 7 Milliarden Euro im Jahr 2017 für das Einkaufen im Internet aus.

Doch die Freizeitbeschäftigung „Internet“ beschränkt sich längst nicht mehr nur allein auf das Abrufen von Online-Anwendungen. Vielmehr wird mitunter auch eine tatsächlich aktive Betätigung damit kombiniert. Das passiert zum Beispiel, wenn man sein Fitnessstudio in die eigenen vier Wände verlegt. Heutzutage kann man bequem per Live-Stream mit seinem Trainer kommunizieren und dessen Sport-Übungen zuhause nachmachen. Solche Freizeitangebote tragen dazu bei, dass der Trend, das Internet als Freizeitausgleich zu nutzen, in den nächsten Jahren in Österreich stetig weitersteigen wird.

Context Marketing