Die Top Webservices in Österreich im Oktober 2018

ORF.at ist im Oktober das meistgenutzte österreichische Webservice. Das Researchtool Reppublika liefert mit seiner Funktion Ratings+ eine Vielzahl an Auswertungen für die Mediaplanung.

Anbieter: MindTake Research
Veröffentlicht: Nov 2018
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktanalyse • Marktdaten • Marktforschung • Marktsegmentierung • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Marketing & Medien • Online & IKT & Elektronik
Tags: Mediennutzung • Online-Medien • Online-Portale • Webservices • Webshops • Werbung

Die meistgenutzte Website österreichischer Internetnutzer im Oktober 2018 ist laut Reppublika jene des Suchmaschinengiganten Google mit 5,8 Millionen Unique Users. 94,5 Prozent der Österreicher, die Online unterwegs sind, nutzten Google im Vormonat durchschnittlich 2:05 Minuten. Das von MindTake Research entwickelte Researchtool Reppublika+ liefert einen globalen Blick auf die Web- und App-Nutzung in Österreich. Wenn man sich also die Reppublika-Daten für September 2018 zu Gemüte führt, sieht man ein Spiegelbild der tatsächlichen Web- und App-Nutzung in Österreich. 

Die zweitmeistgenutzte Website österreichischer Internetnutzer im Oktober ist jene des Social-Media-Networks Facebook mit einer Reichweite von 81 Prozent, 5 Millionen Unique Users und 315 Millionen Visits.

Auf Platz 3 des Rankings der meistgenutzten Webservices österreichischer Internetnutzer folgt die Videoplattform YouTube mit einer Reichweite von 80,4 Prozent, 5 Millionen Unique Users und 146 Millionen Visits. 

Das erste österreichische Angebot liegt auf Platz 7

Auf Platz 7 klassiert sich das erste generisch österreichische Angebot (sieht man von den austrifizierten Pages von Google, YouTube und Co ab) nämlich das ORF-Network mit einer Reichweite von 51 Prozent, 3,2 Millionen Unique Users und 68 Millionen Visits. Knapp hinter dem ORF kommt gleich die nächste heimische Plattform: nämlich willhaben.at: mit einer Reichweite von 49,4 Prozent, 3 Millionen Unique Users und 72 Millionen Visits.

Die meistgenutzte Website österreichischer Internetnutzer im Oktober 2018 ist laut Reppublika jene des Suchmaschinengiganten Google mit 5,8 Millionen Unique Users. 94,5 Prozent der Österreicher, die Online unterwegs sind, nutzten Google im Vormonat durchschnittlich 2:05 Minuten. Das von MindTake Research entwickelte Researchtool Reppublika+ liefert einen globalen Blick auf die Web- und App-Nutzung in Österreich. Wenn man sich also die Reppublika-Daten für den Oktober zu Gemüte führt, sieht man ein Spiegelbild der tatsächlichen Web- und App-Nutzung in Österreich.  Die zweitmeistgenutzte Website österreichischer Internetnutzer im Oktober ist jene des Social-Media-Networks Facebook mit einer Reichweite von 81 Prozent, 5 Millionen Unique Users und 315 Millionen Visits. Auf Platz 3 des Rankings der meistgenutzten Webservices österreichischer Internetnutzer folgt die Videoplattform YouTube mit einer Reichweite von 80,4 Prozent, 5 Millionen Unique Users und 146 Millionen Visits. Platz 4 im Reppublika-Ranking nimmt der Onlinehandelsgigant Amazon ein: mit einer Reichweite von 75,1 Prozent, 4,7 Millionen Unique Users und 105 Millionen Visits. Auf Rang 5 kommt im Oktober 2018 der Messenger-Dienst WhatsApp mit einer Reichweite von 61,3 Prozent, 3,8 Millionen Unique Users und 437 Millionen Visits liegen – knapp vor dem Web-Lexikon Wikipedia mit einer Reichweite von 58,5 Prozent, 3,6 Millionen Unique Users und 29 Millionen Visits auf Rang 6.  Auf Platz 7 klassiert sich das erste generisch österreichische Angebot (sieht man von den austrifizierten Pages von Google, YouTube und Co ab) nämlich das ORF-Network mit einer Reichweite von 51 Prozent, 3,2 Millionen Unique Users und 68 Millionen Visits. Knapp hinter dem ORF kommt gleich die nächste heimische Plattform: nämlich willhaben.at: mit einer Reichweite von 49,4 Prozent, 3 Millionen Unique Users und 72 Millionen Visits. Die Top Ten der meistgenutzten Webservices österreichischer Internetnutzer werden komplettiert vom Foto-Sharing-Dienst Instagram auf Platz 9 mit einer Reichweite von 48,2 Prozent, 3 Millionen Unique Users und 134 Millionen Visits sowie dem Zahlungsmitteldienstleister PayPal mit einer Reichweite von 40 Prozent, 2,5 Millionen Unique Users und 10,2 Millionen Visits.  Teils international, teils heimisch geht es auch auf den Plätzen 11 bis 20 weiter: Microsoft, GMX, Ebay, Facebook Messenger, Österreichische Post, Kronen Zeitung, Herold, Der Standard, Microsoft Live und Bing.

 

Context Marketing