E-Scooter - Mobilität der Zukunft?

Eine Initiative aus dem Hause Daimler kann als ein weiteres Signal dafür gewertet werden, dass bei dem Automobilhersteller die viel zitierte „Mobilität der Zukunft“ strategisch weiter an Bedeutung gewinnt.

Anbieter: GIM
Veröffentlicht: Nov 2018
Autor: Frank Luschnat
Preis: kostenlos
Studientyp: Blog & Paper
Branchen: Umwelt & Ökologie • Verkehr & Mobilität
Tags: Automobilindustrie • E-Scooter • Mobilität • Nachhaltigkeit

Anfang dieser Woche hat die Europäische Umweltagentur (EUA) mal wieder Daten zur Luftqualität in Großstädten auf unserem Kontinent veröffentlicht. Kernergebnis: die Luftverschmutzung liegt nach wie vor (zum Teil drastisch) über den Grenzwerten von EU und WHO. Unsere Gesundheit und die Umwelt werden also weiterhin munter ruiniert. Die nächste Konstante: der Straßenverkehr zählt noch immer zu den Hauptverursachern des Übels. Wer das Gewürge (und erneute Einknicken der Politik) um die Grenzwerte von gefährlichen Schadstoffen wie Stickstoffdioxid der letzten Wochen hierzulande mitbekommen hat, wundert sich darüber nicht.

Während sich die letzte Hoffnung auf Besserung der Zustände längst zu den Gerichten verschoben hat, kündigt nun die Daimler-Tochter Mytaxi ein Pilotprojekt an, das aufhorchen lässt: Mytaxi, dessen Kernbusiness darin besteht, per App Taxifahrten zu vermitteln, plant offenbar, künftig auch elektrisch angetriebene Scooter zu vermieten. Wie die 100% Tochter des schwäbischen Automobilriesen gestern verkündet hat, soll der neuartige Service zunächst in einer europäischen Großstadt getestet werden. Also an einem Ort, wo es ganz bestimmt genug Luft gibt, die darauf wartet, verbessert zu werden.

Context Marketing