EU-Vergleich: E-Commerce & E-Banking Zahlen und Fakten

Online-Shopping bricht immer neue Rekorde. Inzwischen kaufen rund neun von zehn Internetnutzern online ein. Das entspricht 70 Prozent der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren. 39 Prozent der Internetnutzer kaufen regelmäßig online ein. Die beliebtesten Produkte sind Medien (Bücher, CDs, DVDs), Kleidung, Elektrogeräte sowie Dienstleistungen rund ums Reisen.

Anbieter: bitkom
Veröffentlicht: Jul 2015
Preis: kostenlos
Studientyp: Branchenstudien • Marktanalyse • Marktdaten
Branchen: Online & IKT & Elektronik
Tags: Digital Agenda • E-Banking • E-Commerce

Aufstrebende Sortimente sind Möbel, Drogerieartikel, Heimwerkerbedarf und Lebensmittel. Im europäischen Vergleich sind die Briten Spitzenreiter beim Online-Shopping (79 Prozent). Auch bei den Warenverkäufen über das Internet liegt das Vereinigte Königreich mit 34 Prozent auf Platz eins. Der EU-Durchschnitt liegt bei 19 Prozent.

In Island und Norwegen ist Online-Banking am stärksten verbreitet (91 bzw. 89 Prozent). Deutschland liegt mit 49 Prozent im europäischen Vergleich im Mittelfeld. Im EU-Durchschnitt nutzen 44 Prozent der Bürger E-Banking-Angebote.

Inhalte der Analyse

  • E-Commerce - Privatpersonen (Einkäufe)
  • E-Commerce - Privatpersonen (Verkäufe)
  • E-Commerce - Unternehmen (Einkäufe)
  • E-Commerce - Unternehmen (Verkäufe)
  • E-Banking

Context Marketing