Globales Mobilitätsverhalten bei Millennials 2018

Die Studie untersucht drei Schlüsselbereiche, die die Mobilitätsbranche derzeit auf den Kopf stellen: Elektrifizierung, Konnektivität und Autonomie.

Anbieter: GfK Austria GmbH
Veröffentlicht: Sep 2018
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Verkehr & Mobilität
Tags: Automarkt • Automobilhersteller • Mobilität • Mobilitätsanbieter • Mobilitätsverhalten

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der das Auto spricht und niemand zuhört... weil der Zug schneller ist. Ist das nicht verrückt? 

Wie in den meisten Industrien geben auch Automobilhersteller Gas, um Innovationen auf die Straße zu bringen. In ihrem Fall geht es darum, den Verbrauchern das ultimative Fahrerlebnis zu bieten. In-Car-WiFi, sprachgesteuerte Apps und autonome Fahrzeuge sind nur einige der herausragenden Features und gehypten Themen der letzten Jahre. 

Die Weiterentwicklung ist so rasant, dass es an der Zeit ist, auf die Bremse zu treten und für eine Minute nachzudenken – wollen die Leute das wirklich? 

Um das herauszufinden, haben wir uns drei Schlüsselbereiche angeschaut, die die Mobilitätsbranche derzeit auf den Kopf stellen: Elektrifizierung, Konnektivität und Autonomie. Diese tragen entscheidend dazu bei, dass sich die Art, wie Menschen von A nach B reisen grundlegend ändern wird. Oder?    

Autos werden weiterhin gekauft

Unsere neuesten Forschungsergebnisse zeigen, dass der Hauptgrund für die Wahl eines bestimmten Fahrzeuges darin besteht, „unabhängig zu sein“ (18%). Es folgt „get things moved“ (schnell und flexibel Dinge transportieren) mit 16% und „Kosten- und Zeitersparnis“ mit 15%*. Ein Auto deckt diese Bedürfnisse weitestgehend ab und stellt aus diesem Grund auch zukünftig eine besonders attraktive Option für Verbraucher dar.

Dies spiegelt sich auch in den Zahlen wieder: 78% der Millennials und 68% der Verbraucher ab 36 Jahren überlegen sich in den nächsten fünf Jahren ein Auto zu kaufen

Dies spiegelt sich auch in den Zahlen wieder: 78% der Millennials und 68% der Verbraucher ab 36 Jahren überlegen sich in den nächsten fünf Jahren ein Auto zu kaufen.

Flexibilität beeinflusst die Wahl des Transportmittels

Unsere Studie „On the Road again“ hat außerdem herausgefunden, dass Millennials und auch die ältere Generation die ganze Bandbreite unterschiedlicher Mobilitätsoptionen nutzen wollen und das Transportmittel wählen, das in der aktuellen Situation den besten persönlichen Nutzen bietet. Stau! Warum mit dem Auto fahren? Unzuverlässige Fahrpläne! Warum mit dem Zug fahren? 

Daher muss das Angebot, das Automobilhersteller und andere Mobilitätsanbieter ihren Kunden anbieten, nicht nur innovativ, sondern hochkompatibel sein. Eine spannende Reise steht uns bevor! Wenn Sie mehr über die Studie wissen wollen, nehmen Sie gerne Kontakt mit unseren Experten auf.

Infos zur Studie und zu weiteren Studien zum Thema Mobilität

office@marktmeinungmensch.at

Context Marketing