Immobilien Report 2016 – Communicating Architecture

Themenschwerpunkte der Studie "Immobilien Report 2016 – Communicating Architecture" sind die zunehmende Digitalisierung von Heim und Arbeitsplatz und die Auswirkungen auf den Alltag sowie eine neue Methode zur Immobilienbewertung.

Anbieter: zukunftsinstitut
Veröffentlicht: Okt 2015
Autor: Lars Krückeberg, Thomas Willemeit, Wolfram Putzl
Preis: € 125 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Trendforschung
Branchen: Arbeitswelt • Bau & Wohnen • Online & IKT & Elektronik
Tags: Architektur • Connected Work • Connectet Home • Gigital Lifestyle • Immobilien • Smart Home • Wohnen

Die Themen im Überblick

  • Flexible Workplaces: In Zukunft arbeiten wir mit neuen Bürokonzepten. Arbeitplätze brauchen keine feste Verortung mehr und werden mit Mitarbeitern und sogar anderen Firmen geteilt.
  • Next Generation Intelligence: Smartphone, Smartcar, Smarthouse: Unser Umfeld wird immer intelligenter. Dabei ist Vernetzung noch lange nicht alles. Technologien werden lernen und vorausdenken – und Gebäuden neue Eigenschaften abverlangen.
  • Communicating Spaces: Verschmelzung von digitaler und physischer Welt – Retail-Konzepte im stationären Handel werden aufgrund der Digitalisierung grundlegend überdacht. Konsumräume wandeln sich zu hybriden Orten.
  • Genius Loci: Lage, Aussicht, Service: Der stark umkämpfte Reisemarkt braucht in Zukunft mehr, um zu überzeugen. Neue Konzepte – wie Ultra-Localism – revolutionieren die Tourismusbranche.
  • Wohnungswirtschaft: Zwischen Wohnungsnot und Leerstandswelle – wie entwickelt sich der Immobilienmarkt in Zukunft?
  • Die dynamische Methode: Statisch war einmal. Ein dynamisches Prognosetool ermöglicht neue Methoden für die Immobilienbewertung.

Context Marketing