Ipsos Studie: Europäischer Urlaubsbarometer 2016

Die Studie analysiert Sommerurlaubsplanung, Wahl der Urlaubsziele, Art der Unterkünfte, Urlaubsverhalten und den Grad der Vernetzung während des Urlaubs. Meinungsforschungsinstitut IPSOS hat zum 16. mal im Auftrag von Europ Assistance Bürger aus Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Belgien, Brasilien, USA und Österreich zu ihrem Reiseverhalten befragt.

Anbieter: Generali
Veröffentlicht: Mai 2016
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Tourismus, Freizeit & Sport
Tags: Digital Agenda • Digitalisierung • Erholung • Reiseverhalten • Social Media • Terroranschläge • Terrorgefahr • Umwelt • Urlaub • Urlaubsausgaben • Urlaubsverhalten • Urlaubsziele • Vernetzung • Work-Life-Balance

Sommerurlaubsplanung - Europa im Reisekoma?

Nach einem starken Anstieg der Urlaubsplanung 2015 sind die Werte in den Untersuchten Ländern, mit Ausnahme Österreichs, rückläufig. Das zeigt eine Studie von IPSOS im Auftrag von Europ Assistance/Generali Group

Lediglich 54% der Europäer planen für 2016 einen Sommerurlaub – nur im Jahr 2013 war die Reiselust mit 53% noch geringer. Am reisefreudigsten sind die Österreicher mit 63%, gefolgt von den Franzosen mit 57%. Die Deutschen liegen mit 55% im Mittelfeld. In Spanien (49%) drücken die nach wie vor hohe Arbeitslosenquote sowie die rigiden Sparprogramme und in Belgien (47%) die Anschläge der letzten Monate auf die Urlaubsstimmung.

Urlaubsausgaben - Österreicher Spitzenreiter beim Urlaubsbudget

Die geplanten Urlaubsausgaben sind in den meisten Ländern gegenüber dem Vorjahr leicht angestiegen.

Im Durchschnitt gibt jeder europäische Haushalt pro Jahr 2.247 Euro für den Urlaub aus. Verglichen mit 2015 (2.427 Euro) ist das ein deutlicher Rückgang. Die Steuerreform ist in den Börsen der Österreicherinnen und Österreicher angekommen. In Österreich stiegen die geplanten Ausgaben um 117 auf 2.727 Euro pro Haushalt. Damit sind die Österreicher Spitzenreiter bei den Urlaubsausgaben. Auf dem zweiten Platz befinden sich unsere deutschen Nachbarn mit einem Reisebudget von 2.468 Euro. Schlusslicht bilden traditionell die Spanier, die gerade einmal bereit sind, 1.886 Euro pro Haushalt für ihren Urlaub auszugeben.

Lesen Sie weitere Infos zu Urlaubsausgaben, Urlaubsdauer, Urlaubsziele, Art der Unterkünfte, Urlaubsverhalten und den Grad der Vernetzung während des Urlaubs!

Context Marketing