MINDMINUTES - Appvertising boomt: Advertising-on-Screen setzt sich dank immer mehr Smartphones und Tablets durch

Der Boom der Smartphones und Tablets hat auch Spuren bei der Akzeptanz von „Advertising-on-Screen“ hinterlassen: Werbung, die thematisch zum Inhalt der App passt, wird bereits von 39 Prozent der befragten App-Nutzer befürwortet.

Anbieter: Mindshare
Veröffentlicht: Mär 2012
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Marketing & Medien • Online & IKT & Elektronik • Tourismus, Freizeit & Sport • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: App • Smartphone • Surfen • Tablet • Werbung • Zeitung

Appvertising boomt: Advertising-on-Screen setzt sich dank immer mehr Smartphones und Tablets durch

Der Boom der Smartphones und Tablets hat auch Spuren bei der Akzeptanz von „Advertising-on-Screen“ hinterlassen: Werbung, die thematisch zum Inhalt der App passt, wird bereits von 39 Prozent der befragten App-Nutzer befürwortet. Genauso vielen gefallen auch Couponing Angebote wie zum Beispiel standortbezogene Apps, in denen ein Rabatt für eine Restaurantkette in der Nähe angeboten wird. Das sind Ergebnisse der MindMinutes-Studie von Mindshare Mediaagentur um herauszufinden, wie weit Advertising on screen bereits seine mobile Fortsetzung auf Smartphones und Tablets gefunden hat. Mit entscheidend für diesen Erfolg ist auch der höhere Grad an Smartphone-Besitzern. Bereits 54 Prozent haben eines. Und bereits jeder Zehnte surft mit einem Tablet im Netz. Apps nutzt bereits die Mehrheit der Smartphone- und Tabletbesitzer (82 Prozent). Besonders beliebt sind Spiele (59 Prozent), Navigation (56 Prozent), Wetter (55 Prozent) und soziale Netzwerke (52 Prozent). Spiele-Apps werden übrigens sehr gerne gekauft. Apps von sozialen Netzwerken und Wetter scheinen am alltagstauglichsten zu sein – sie werden regelmäßiger besucht.

User wollen überrascht werden

Beim optimalen Werbeformat führen Expandable Ads. Fast jeder Zweite (47 Prozent) bevorzugt diese Art von Werbung, die sich durch vom User ausgelöste Klicks oder Bildschirmberührung über ihr „Ursprungsformat“ ausklappt und durch überraschende Effekte für höhere Aufmerksamkeit sorgt. Mehr als ein Drittel (37 Prozent) bevorzugt statische Werbeformen. „Für Advertising-on-Screen eröffnen sich nun Chancen, hochwertige Werbeformate zu schaffen und mit Emotionen zu füllen“, fasst Helmut Prattes, Mindshare Werbeforscher und Studienleiter MindMinutes die Ergebnisse zusammen. Der anhaltende Aufwärtstrend bei den Tablets wird mit für einen zusätzlichen Push bei mobilen Werbe- und Marketingaktivitäten sorgen.

Momentaufnahmen neu 14-tägig mit Mindshare MindMinutes

Praktisch alle 14 Tage neu liefert die Momentaufnahmen-Studie MindMinutes Stimmungen und Zahlen für aufkommende Trends, die für die Mediaplanung von Bedeutung sind. Dafür werden 250 Österreicher im Alter von 15 - 59 Jahren online befragt. Mehr dazu von Mindshare Business Planning Director und Studienleiter Helmut Prattes: helmut.prattes@mindshareworld.com 

Jetzt wissen und sofort haben, das bewegt den Konsumenten. Die Werbung passt sich diesem Verhalten an und sucht sich ab sofort ihren Weg in die Nutzungszeit der Verbraucher. Die unglaubliche Vielfalt an Medienkanälen, die vom Verbraucher genutzt werden, sind Treiber dieser Entwicklung. Aktuelle Zahlen der Mindshare „MindMinutes“, der Momentaufnahmen-Studie der Mediaagentur Mindshare, belegen dies: 81 Prozent der Zeitungsleser unter den Befragten lesen ihre Nachrichten am liebsten morgens oder vormittags. Egal, ob gedruckt oder am Screen. Über den Tag verteilt wird der Hunger nach Information je nach Verfügbarkeit und Bedürfnis über unterschiedliche Screens in Lust umgewandelt. Sei es unterwegs über das Smartphone, Tablet und den Infoscreen, im Büro und zu Hause am Laptop oder abends am PC. Diese Kanäle werden über den Tag gleichmäßig verteilt genutzt. Am Abend beziehen aber immer noch 94 Prozent der TV-Seher ihre Informationen entspannt über das Medium TV.  Hier kommt der klassische TV-Spot zum Zug.

24/7 Mediaplanung

Was bedeutet das für erfolgreiche Werbung? „Es geht darum den Menschen zu begreifen, wie er heute kommuniziert und wann er wo was nutzt“, so Friederike Müller-Wernhart, CEO Mindshare. „Zusätzlich zur richtigen Botschaft, die für die Zielgruppe noch immer zählt, sucht sich jetzt die Werbung ihren Weg in der Nutzungszeit. Die Aufgabe der Mediaagentur ist es zu wissen, wie die Kanäle einzeln und synergetisch wirken, wie sie gesteuert werden um dann den Kaufakt gezielt auszulösen." Das bedeutet aber auch, dass die Mediaagentur immer näher zum Konsumenten kommt und ab sofort 24/7 Mediapläne liefern.

Momentaufnahmen neu 14-tägig mit Mindshare MindMinutes

Praktisch alle 14 Tage neu liefert die Momentaufnahmen-Studie MindMinutes Stimmungen und Zahlen für aufkommende Trends, die für die Mediaplanung von Bedeutung sind. Dafür werden 250 Österreicher im Alter von 15 - 59 Jahren online befragt. Mehr dazu von Mindshare Business Planning Director und Studienleiter Helmut Prattes: helmut.prattes@mindshareworld.com 

Context Marketing