Online-Supermarkt-Einkäufe direkt in den Kofferraum des eigenen Autos liefern lassen

Online-Shopping und kein Ende in Sicht: weltweit wird immer mehr online eingekauft. Eine Barriere war für viele Konsumenten in der Vergangenheit immer die Lieferung: was machen, wenn man gerade nicht Daheim ist, während der Postbote klingelt?

Anbieter: GIM
Veröffentlicht: Mär 2018
Autor: Sebastian Maetje
Preis: kostenlos
Studientyp: Blog & Paper • Trendforschung
Branchen: Marketing & Medien • Online & IKT & Elektronik • Verkehr & Mobilität
Tags: E-Commerce • Logistik • Online Shopping • Zustellung

Online-Shopping und kein Ende in Sicht: weltweit wird immer mehr online eingekauft. Nicht nur wird regelmäßiger eingekauft, sondern auch in deutlich mehr Segmenten als noch vor wenigen Jahren. Darüber hinaus steigt auch der durchschnittliche Warenwert von Online-Einkäufen, das heisst: die Bereitschaft, mehr Geld online auszugeben, steigt. Eine Barriere war für viele Konsumenten in der Vergangenheit immer die Lieferung: was machen, wenn man gerade nicht Daheim ist, während der Postbote klingelt? Um dieses Problem zu lösen, bietet Amazon seinen Prime-Kunden zum Beispiel relativ genaue Zeitfenster bei bestimmten Lieferungen an.

Ein anderer Vorschlag kommt nun aus dem automobilen Bereich. Der Hersteller SEAT hat sich hierfür mit verschiedenen Firmen zusammengetan: mit „Droppit“ hat man eine App entwickelt, mit dessen Hilfe Nutzer sich ihre Online-Supermarkt-Einkäufe direkt in den Kofferraum des eigenen Autos liefern lassen können.

Context Marketing