Pendlerstudie Östereich 2015

Im Durchschnitt pendeln die Österreicher rund 17 Kilometer pro Strecke und geben etwa 108 Euro pro Monat für diesen Weg aus. Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer fährt mit dem Auto, ein knappes Fünftel mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Knapp jeder zehnte Pendler ist mit dem Fahrrad unterwegs.Laut der IMAS Umfrage sind die zentrale Motive für das Auto: Flexibilität, Zeitersparnis und Bequemlichkeit.

Anbieter: IMAS International
Veröffentlicht: Jan 2016
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung • Trendforschung
Branchen: Arbeitswelt • Umwelt & Ökologie • Verkehr & Mobilität • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Arbeitsweg • Bahn • Berufsverkehr • Bus • Fahrgemeinschaft • Mobilität • PKW • Pendler • Trends • Verkehr • Verkehrsbelastung • Verkehrsmittel • Öffentlicher Verkehr

Knapp zwei Fünftel der Arbeitneh- mer sind hierbei mehr als 10 Kilo- meter täglich in eine Richtung un- terwegs, die stärkste Ausprägung von 26 Prozent findet man zwi- schen einem und fünf Kilometern. Die Gruppe derjenigen, die unter 10 Kilometern pro Strecke liegt, entspricht 57 Prozent. Somit zeigt sich, dass die Österreicher nicht allzu weit von ihren Arbeitsplätzen weg wohnen. Der Durschnittswert beträgt im Übrigen über alle Erwerbstätigen genau genommen 16,8 Kilometer pro Strecke. Die ländliche und männliche Bevölkerung nimmt dabei weitere Entfer- nungen auf sich.

 

Die Motivlage hinter den einzelnen Verkehrsmitteln ist eindeutig: Das Auto gilt als flexibel, als zeitspa- rend und bequem. Die Nutzer öf- fentlicher Verkehrsmittel wollen die Kosten so niedrig wie möglich hal- ten, besitzen meist kein Auto und wollen die Umwelt schonen bzw. nicht im Stau stehen. Die Rad- fahrer und Fußgänger tendieren dazu aus sportlichen Gründen bzw. wollen auch mit ihren finanziellen Mitteln sparsam umgehen.

Knapp  zwei  Fünftel  der  Arbeitnehmer  sind  hie rbei  mehr  als  10  Kilometer  täglich  in  eine  Richtung  u n- terwegs,  die  stärkste  Ausprägung  von  26  Prozent  findet man zwischen einem und fünf Kilometer n . Die  Gruppe  derjenigen,  die  unter  10  Kilometern  pro  Strecke liegt,  entspricht  57  Proze nt.  Somit  zeigt  sich,  dass die Ö sterreicher nicht allzu weit von  ihren Ar beitsplätzen weg wohn en .  Der  Durschnittswert  beträgt  im  Übrigen  über  alle  Erwerbstätigen genau  genommen  16,8  Kilometer pro  Strecke .  Die  ländl i- che und männliche Bevölkerung nimmt dabei weit e- re  Entfernungen a uf sich

Titel-Icon: ©sxc

Context Marketing