Spartenmitgliedschaften 2012 - Anzahl und Frauenanteil

2012 bestehen die meisten weiblichen Mitgliedschaften (Einzelunternehmen) in den Sparten Gewerbe und Handwerk (rd. 82.200 aktiv), Handel (rd. 30.400 aktiv) sowie Tourismus und Freizeitwirtschaft (rd. 18.400 aktiv).

Anbieter: Wirtschaftskammer
Veröffentlicht: Dez 2012
Preis: kostenlos
Studientyp: Statistik • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Branchenübergreifend • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: EPU • Gender • Gleichberechtigung • Unternehmesngröße • Wirtschaft

Spartenmitgliedschaften 2012 - Anzahl und Frauenanteil

2012 bestehen die meisten weiblichen Mitgliedschaften (Einzelunternehmen) in den Sparten Gewerbe und Handwerk (rd. 82.200 aktiv), Handel (rd. 30.400 aktiv) sowie Tourismus und Freizeitwirtschaft (rd. 18.400 aktiv). Der starke Zuwachs in der Sparte Gewerbe und Handwerk ist auf die 2008 neu geschaffene Berufsgruppe „Personenbetreuer“ im „Allgemeinen Fachverband des Gewerbes“, heute „Gewerbliche Dienstleister“ zurückzuführen. Dieser Trend hält nach wie vor an.

Die zahlenmäßig geringsten Spartenmitgliedschaften finden sich in den Sparten Industrie (435 aktiv) bzw. Bank und Versicherung (1 aktiv).

Nach der anteilsmäßigen Verteilung liegen die höchsten Frauenanteile an Spartenmitgliedschaften bei den Sparten Gewerbe und Handwerk (51,4% aktiv), Bank und Versicherung (50% bei 2 Mitgliedschaften) sowie Tourismus und Freizeitwirtschaft (40,4% aktiv). Schlusslichter bilden in dieser Auswertung die Sparten Transport und Verkehr (14,4% aktiv) und die Industrie mit 10,2% aktiv.

Context Marketing