Statistik der Todesopfer infolge von Lawinen in Österreich und der Schweiz 2007 bis 2018

Die Info-Grafik zeigt die Anzahl der Todesopfer infolge von Lawinen in der Schweiz und Österreich 2007 bis 2018

Anbieter: Statista
Veröffentlicht: Jan 2019
Preis: kostenlos
Studientyp: Infografik • Statistik
Branchen: Gesundheit • Tourismus, Freizeit & Sport • Umwelt & Ökologie
Tags: Bergsteigen • Lawinene • Lawinenopfer • Skifahren

Heftige Schneefälle sorgen derzeit im Alpenraum für Wetter-Chaos. In Bayern fällt vielerorts die Schule aus, Bahnen fahren nicht oder mit deutlicher Verspätung und in Miebach wurde der Katastrophenfall ausgerufen. Der Deutsche Wetterdienst erwartet weiteren Schneefall im Süden Bayerns, aber auch im Schwarzwald, im Erzgebirge und im Bayerischen Wald. 

In Österreich steigt derweil die Lawinengefahr immer weiter – in Tirol liegt der Schnee schon jetzt drei Meter hoch. Wie die Grafik von Statista zeigt, kamen im Vorjahr 17 Menschen im Alpenstaat durch Lawinen ums Leben. In der Schweiz waren es 27 – das Land blieb vom Winter-Chaos bisher noch verschont, womit diese Woche allerdings auch Schluss sein dürfte. Bis Ende der Woche wird auch dort ein Meter Neuschnee erwartet.

Heftige Schneefälle sorgen derzeit im Alpenraum für Wetter-Chaos. In Bayern fällt vielerorts die Schule aus, Bahnen fahren nicht oder mit deutlicher Verspätung und in Miebach wurde der Katastrophenfall ausgerufen. Der Deutsche Wetterdienst erwartet weiteren Schneefall im Süden Bayerns, aber auch im Schwarzwald, im Erzgebirge und im Bayerischen Wald.   In Österreich steigt derweil die Lawinengefahr immer weiter – in Tirol liegt der Schnee schon jetzt drei Meter hoch. Wie die Grafik von Statista zeigt, kamen im Vorjahr 17 Menschen im Alpenstaat durch Lawinen ums Leben. In der Schweiz waren es 27 – das Land blieb vom Winter-Chaos bisher noch verschont, womit diese Woche allerdings auch Schluss sein dürfte. Bis Ende der Woche wird auch dort ein Meter Neuschnee erwartet.

Context Marketing