Studie zur Performance der österreichischen Lebensmittelhändler 2016

Die Ergebnisse der von TNS Info Research durchgeführten Onlinebefragung zur Performance der heimischen Lebensmittelhändler bewertet die Anbieter nach Preis, Infrastruktur, Image, Sortiment, Atmosphäre, Marketing und Personal. 2016 hat Hofer im Gesamtranking Merkur überholt.

Anbieter: KANTAR Info Research Austria
Veröffentlicht: Okt 2016
Auftraggeber: CASH
Autor: TNS Info Research Austria
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Handel & Dienstleistung • Marketing & Medien
Tags: Bewertung • Lebensmitteleinzelhandel • Lebensmittelhandel • Rankung

Das Gesamtranking der Lebensmitteleinzelhändler 2016

(in Klammer die Ergebnisse von 2015)

Da Zielpunkt heuer nicht mehr mit dabei ist, konnten die insgesamt eintausend Befragten zwischen 18 und 65 Jahren nur mehr neun Händler beurteilen, wobei Zielpunkt – gemeinsam mit Nah&Frisch und Adeg – ohnehin immer nur das Schlusslicht bildete. Studienleiter und TNS Info Research Austria Managing Director Fritz Alexander: „Die Großen der Branche liegen im aktuellen Ranking abermals vorne, sicherlich auch, da sie die größten Budgets für Marketing und Filialdesign einsetzen können und starke Eigenmarken haben.“

Die Studie in Kürze

Die Ergebnisse der zum dritten Mal von TNS Info Research im Auftrag von CASH durchgeführten Onlinebefragung zur Performance der heimischen Lebensmittelhändler bewertet die Anbieter nach Preis, Infrastruktur, Image, Sortiment, Atmosphäre, Marketing und Personal. 2016 hat Hofer im Gesamtranking Merkur überholt. Die Ergebnisunterschiede zu den jeweiligen Studien der Jahre 2014 und 2015 sind zwar minimal, die Auswirkungen werden jedoch für jede Menge Diskussionsstoff sorgen. So hat die bisherige Nummer 2, Hofer, heuer erstmals die bisherige Nummer 1, Merkur, überholt und sich mit besten Performanceleistungen bei folgenden Kriterien an die Spitze gesetzt:

  • Preis
  • Infrastruktur
  • Image
  • Marketing
  • Personal 

Insgesamt wurden sieben ThemenKategorien mit 47 Einzelkriterien (siehe Kasten „7 Themen mit 47 Einzelkriterien“) abgefragt und bewertet, fünf der sieben Kategorien hat somit Hofer für sich entscheiden können, die Kategorie Marketing ex aequo mit Billa, wobei die Kategorien Atmosphäre und Sortiment Merkur vorne sehen.

7 Themen mit 47 Einzelkriterien gereiht nach Wichtigkeit aus Konsumentensicht

Infrastruktur:

  • Gute Erreichbarkeit
  • Saubere Geschäfte
  • Gute Parkmöglichkeiten
  • Gute Orientierungsmöglichkeit/ Man findet sich gut zurecht.
  • Übersichtliche Regale

Personal:

  • Freundliches PersonalKunden- und serviceorientiertes/ hilfsbereites Personal
  • Gepflegtes Personal
  • Kompetentes Personal
  • Kurze Wartezeiten bei der Kassa

Image

  • Vertrauenswürdig
  • Fair gegenüber Mitarbeitern
  • Sympathisches Unternehmen
  • Achtet auf Nachhaltigkeit/ Umweltbewusstsein

Preis:

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Attraktive Preisaktionen
  • Preisgünstig
  • Warengruppenrabatte
  • Teure und exklusive Ware

Atmosphäre:

  • Geräumige Filialen/ Man hat beim Durchgehen genug Platz
  • Man fühlt sich wohl
  • Angenehme Atmosphäre
  • Angenehmer Geruch
  • Schön gestaltete Filialen
  • Angenehme Beleuchtung
  • Exklusive Atmosphäre

Sortiment:

  • Frisches Obst und Gemüse
  • Hohe Qualität
  • Gutes Brot und Gebäck
  • Gutes Fleisch- und WurstwarenSortiment
  • Große Auswahl
  • Gutes Angebot an regionalen Lebensmitteln
  • Gutes Sortiment von Milchprodukten und Käse
  • Attraktive Feinkostabteilung mit frischer Wurst und Käse
  • Gutes Angebot an Eigenmarken
  • Bietet regelmäßig neue, gute Produkte an
  • Gutes Tiefkühlsortiment
  • Angebot an Waren (Gebrauchsgüter zusätzlich zum Lebensmittelangebot)
  • Viele bekannte Marken im Sortiment
  • Gutes Bio-Angebot
  • Gutes Angebot an Hygieneartikeln /Reinigungsmitteln
  • Gutes Angebot an Tiernahrung
  • Gutes Angebot an Babynahrung

Marketing:

  • Werbung hält, was sie verspricht
  • Gute Angebote für Kunden mit Kundenkarte/Treuerabatte
  • Gute Flugblätter
  • Ansprechende Werbung

Studiensteckbrief

  • Onlinebefragung (CAWI)
  • Feldzeitraum: April und August 2016
  • Dauer pro Interview: ca. 12 Minuten
  • Stichprobe: n=1.000 insgesamt; 2 Wellen mit je n=500; Repräsentativ für die österr. Bevölkerung; Personen, die zumindest gelegentlich in LEH-Filialen einkaufen; Alter: 18–65 Jahre
  • Ranking und Gewichtung: Die Ergebnisse werden mit Indexwerten (jeweils mit 100=Bestwert) dargestellt. Händler, deren Indexwerte weniger als 5 Punkte auseinanderliegen, werden im Ranking ex aequo angeführt.In das Gesamtranking geht auch die subjektive Wichtigkeit der Themenkategorien bzw. Einzelkriterien ein, wobei auch die unterschiedliche Anzahl von Items pro Thema durch Gewichtung egalisiert wurde. Die Beurteilung der einzelnen Händler wurde so gewichtet, dass die unterschiedlichen Nutzeranteile egalisiert werden (kleine Händler haben dadurch gleiche Chancen wie große).

Context Marketing