Sujet-Duell retro vs. aktuell - Retro-Reklamen aus den 50er und 60er Jahren treten gegen zeitgenössische Sujets an

Vergleich der Wahrnehmung und Wirkung aktueller Sujets vs Retrosujets anhand der Marken Nivea, Paalmer, Knorr, Coca Cola, Schwarzkopf/Taft, Persil und Austrian Airlines.

Anbieter: marketagent
Veröffentlicht: Jun 2012
Autor: Mag. Andrea Berger
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung • Pressemeldung • Usability, Customer Experience
Branchen: Marketing & Medien • Tourismus, Freizeit & Sport • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Eyetracking • Retro • Sujets • Wahrnehmung • Werbeerinnerung • Werbung

Vergleich der Wahrnehmung und Wirkung aktueller Sujets vs Retrosujets anhand der Marken Nivea, Paalmer, Knorr, Coca Cola, Schwarzkopf/Taft, Persil und Austrian Airlines.

Retro-Anzeigen haben den größeren Impact, aktuelle Sujets gefallen besser. Marketagent.com, Österreichs führendes Online Markt- und Meinungsforschungsinstitut, hat den derzeitigen Kult um Retro-Werbung der 50er und 60er Jahre als Ausgangspunkt genommen, um das Phänomen unter die Lupe zu nehmen. Im Rahmen eines „Sujet-Duells“ ließen die Marktforscher Retro-Reklamen gegen zeitgemäße Werbeanzeigenantreten. Die Retro-Sujets bzw. die darauf beworbenen Unternehmen und Marken bleiben bei den Umfrageteilnehmern deutlich stärker hängen, dagegen haben die zeitgemäßen Anzeigen in Bezug auf die Gesamtgefälligkeit klar die Nase vorne. Während bei den Reklamen der 50er und 60er Jahre Markenname und Produkt tendenziell mehr Beachtung geschenkt wird, zieht bei den modernen Sujets die Produktinszenierung mehrAufmerksamkeit der Respondenten auf sich.

Context Marketing