Weihnachten: Onlinehandel setzt mehr um als die Mariahilfer Straße!

Weihnachtsumsätze wachsen um 2,2%!. Nachdem der Einzelhandel bisher eine insgesamt eher schwache Entwicklung von nominell nur +1,6% und damit nur unter der Inflationsrate erfuhr, ist das Weihnachtsgeschäft für viele Branchen die letzte Hoffnung auf eine Verbesserung der gesamten Jahresbilanz.

Anbieter: Regioplan Consulting
Veröffentlicht: Nov 2013
Preis: kostenlos
Studientyp: Branchenstudien • Pressemeldung
Branchen: Handel & Dienstleistung
Tags:

Weihnachten: Onlinehandel setzt mehr um als die Mariahilfer Straße!

Weihnachtsumsätze wachsen um 2,2%!
Nachdem der Einzelhandel bisher eine insgesamt eher schwache Entwicklung von nominell nur +1,6% und damit nur unter der Inflationsrate erfuhr, ist das Weihnachtsgeschäft für viele Branchen die letzte Hoffnung auf eine Verbesserung der gesamten Jahresbilanz. „Wir gehen davon aus, dass sich die Weihnachtsumsätze 2013 auf rund 1,9 Milliarden Euro inklusive Umsatzsteuer in Österreich belaufen werden“, so Wolfgang Richter, Geschäftsführer bei RegioPlan Consulting. Somit wird das Weihnachtsgeschäft 2013 um 2,2% höher als im Dezember 2012 ausfallen. Unter Weihnachtsgeschäft versteht man jenes Umsatzplus, das im Dezember zusätzlich zu einem Durchschnittsmonat – ob stationär oder online – erreicht wird.

Starke Onlineanteile für den Buch-, Elektro- und Sporthandel!
Der Bekleidungshandel erreicht mit rund 340 Millionen Euro die höchsten Weihnachtsumsätze, gefolgt vom Elektrohandel mit 255 und vom Lebensmittelhandel mit 230 Millionen Euro. Starke Onlineanteile im Weihnachtsgeschäft gibt es insbesondere in den Branchen Buchhandel (28%), Elektrohandel (18%) und Sportartikelhandel (10%). Aber auch im Bekleidungshandel machen die Weihnachtsumsätze bereits 9% aus, im Parfümerie- und im Schuhhandel sind es je 7%.

Onlinehandel setzt mehr um als die Mariahilfer Straße!
Die höchsten Weihnachtsumsätze im Ranking der Top stationären Handelsagglomerationen in Österreich erreicht die Mariahilfer Straße. Die beliebte Einkaufsstraße der Wiener wird in diesem Jahr zwischen 57 und 60 Millionen Euro zu Weihnachten umsetzen. „Der Onlinehandel setzt aber definitiv mehr als die Mariahilfer Straße um“, gibt Richter zu bedenken. Die Shoping City Süd kann mit Mehrumsätzen zu Weihnachten von maximal 52 Millionen Euro, die Wiener Innenstadt mit rund 34 Millionen rechnen.

Context Marketing