Weltweites Stimmungsbarometer für 2016

Seit 39 Jahren ermittelt das weltweit führende Marktforschungs-Netzwerk WIN/Gallup International in seiner Jahresendbefragung die Zufriedenheit sowie die persönlichen und wirtschaftlichen Erwartungen der Menschen rund um den Globus. Zum Jahresende 2015 wurden mehr als 68.000 Menschen in 68 Ländern interviewt. Als deutscher Netzwerkpartner führte das in Wallenhorst bei Osnabrück ansässige Marktforschungsunternehmen Produkt + Markt hierzulande die Umfrage durch.

Anbieter: Produkt + Markt
Veröffentlicht: Jan 2016
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung • Trendforschung
Branchen: Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Glück • Hoffnung • Optimismus • Perspektiven • Pessimismus • Status • Trends • Unglück • Wirtschaftslage • Zufriedenheit

Die Ergebnisse der internationalen Studie erfreuen, überraschen und zeigen bemerkenswerte nationale Unterschiede. So präsentieren sich in diesem Jahr wiederholt die Fidschi-Inseln mit 86 % zufriedenen Einwohnern als sehr glückliches Land – gleichauf mit Saudi Arabien und nur überholt von Kolumbien mit 87 % zufriedenen Einwohnern.

Seit 39 Jahren ermittelt das weltweit führende Marktforschungs-Netzwerk WIN/Gallup International in seiner Jahresendbefragung die Zufriedenheit sowie die persönlichen und wirtschaftlichen Erwartungen der Menschen rund um den Globus. Zum Jahresende 2015 wurden mehr als 68.000 Menschen in 68 Ländern interviewt. Als deutscher Netzwerkpartner führte das in Wallenhorst bei Osnabrück ansässige Marktforschungsunternehmen Produkt + Markt hierzulande die Umfrage durch.  Die Ergebnisse der internationalen Studie erfreuen, überraschen und zeigen bemerkenswerte nationale Unterschiede. So präsentieren sich in diesem Jahr wiederholt die Fidschi-Inseln mit 86 % zufriedenen Einwohnern als sehr glückliches Land – gleichauf mit Saudi Arabien und nur überholt von Kolumbien mit 87 % zufriedenen Einwohnern.

In negativer Hinsicht wenig überraschend, bestätigen sich die Vorjahresergebnisse für den Irak, er rangiert wiederholt mit 38 % unglücklichen bzw. sehr unglücklichen Menschen am Ende der Glücksskala, eine weitere Verschlechterung um 7 Prozentpunkte und damit einem deutlich höheren Anteil an unzufriedenen Einwohnern als zufriedenen (das einzige Land mit einem insgesamt negativen Index). Tunesien, Griechenland, Afghanistan und die Palästinensergebiete folgen mit vergleichsweise niedrigen Indices.

In negativer Hinsicht wenig überraschend, bestätigen sich die Vorjahresergebnisse für den Irak, er rangiert wiederholt mit 38 % unglücklichen bzw. sehr unglücklichen Menschen am Ende der Glücksskala, eine weitere Verschlechterung um 7 Prozentpunkte und damit einem deutlich höheren Anteil an unzufriedenen Einwohnern als zufriedenen (das einzige Land mit einem insgesamt negativen Index). Tunesien, Griechenland, Afghanistan und die Palästinensergebiete folgen mit vergleichsweise niedrigen Indices.

Die wirtschaftlichen Erwartungen stehen nicht immer in engem Zusammenhang mit der aktuell persönlichen Zufriedenheit: 45 % aller weltweit befragten Menschen erwarten für 2015 wirtschaftliche Verbesserungen gegenüber dem Vorjahr (hier ein Plus von 3 Prozentpunkten) und damit doppelt so viele als Pessimisten. In Westeuropa sind es allerdings nur 14 % und in Deutschland 12 %, die erwarten, dass 2016 wirtschaftlichen Wohlstand verspricht. Für Deutschland ist dies zwar auch ein leichter Anstieg um 2 Prozentpunkte, aber ein weitaus größerer Anstieg ist bei den Pessimisten mit 11 Prozentpunkten zu beobachten.

Die wirtschaftlichen Erwartungen stehen nicht immer in engem Zusammenhang mit der aktuell persönlichen Zufriedenheit: 45 % aller weltweit befragten Menschen erwarten für 2015 wirtschaftliche Verbesserungen gegenüber dem Vorjahr (hier ein Plus von 3 Prozentpunkten) und damit doppelt so viele als Pessimisten. In Westeuropa sind es allerdings nur 14 % und in Deutschland 12 %, die erwarten, dass 2016 wirtschaftlichen Wohlstand verspricht. Für Deutschland ist dies zwar auch ein leichter Anstieg um 2 Prozentpunkte, aber ein weitaus größerer Anstieg ist bei den Pessimisten mit 11 Prozentpunkten zu beobachten.

Produkt + Markt hat die deutschen Umfrageergebnisse sehr differenziert ausgewertet und die Stimmungslage unter anderem nach Altersgruppen, Geschlecht und Bildungsgrad analysiert. Insgesamt kann sich hierzulande der positive Trend vom Vorjahr nicht bestätigen: ein leichter Anstieg bei den Unzufriedenen (aktuell 17 % und in 2014 noch 15 %) verknüpft mit einem Rückgang von 59 % Zufriedenen im Vorjahr auf 56 % in 2015.

 

Context Marketing