Wien - Lebensraum und Kultur - Stadtgebiet

Das Stadtgebiet beschreibt die Lage Wiens und umfasst die Fläche aller Gemeindebezirke. Je nach Nutzungsart wird das Gebiet in Bauflächen, Grünflächen, Gewässer oder Verkehrsflächen unterschieden.

Anbieter: Stadt Wien
Veröffentlicht: Jan 1994 - Dez 2012
Preis: kostenlos
Studientyp: Regionalanalyse & Geodaten • Statistik
Branchen: Bau & Wohnen • Land & Forst • Umwelt & Ökologie • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Grünflächen • Naturdenkmäler • Parks • Schutzgebiete • Stadtgebiet • Straßenbäume • räumliche Entwicklung

Stadtgebiet - Statistiken

Auf einer Fläche von 415 Quadratkilometern erstreckt sich die Stadt Wien von den Ausläufern des Wienerwalds im Westen und dem Donaudurchbruch im Norden bis zum Rand des ebenen Marchfelds, der Donau-Auen und des Wiener Beckens im Osten und Süden. Die Grünflächen (unter anderem Parkanlagen, landwirtschaftlich genutzte Flächen oder Wälder) machen rund die Hälfte der Stadtfläche aus. Der Grünanteil innerhalb der Bezirke schwankt von drei bis 13 Prozent in den innerstädtischen Regionen und beträgt bis zu 70 Prozent in den westlichen Bezirken.

Wien nimmt innerhalb europäischer Großstädte eine Sonderstellung ein: Kaum eine andere Stadt besitzt so viel "Öffentliches Grün". Ob im Lainzer Tiergarten, im Wienerwald, in der Lobau oder auf der Donauinsel: Wiens Wälder bieten den Wienerinnen und Wienern sowie den Gästen Wiens vielfältige und attraktive Freizeitmöglichkeiten.

Context Marketing