Wirkungsvollere Kampagnen realisiern und Werbebudgets noch effizienter einsetzen

Mit dem „Impact Score“ entwickelt pilot ein gänzlich neues Modell, um den Wirkbeitrag eines jeden Werbekontaktes – gattungsunabhängig – zu ermitteln. Die Folge: Kampagnen können so deutlich wirkungsvoller realisiert und Werbebudgets noch effizienter genutzt werden.

Anbieter: pilot
Veröffentlicht: Sep 2018
Preis: kostenlos
Studientyp: Blog & Paper • Marktforschungstool
Branchen: Marketing & Medien
Tags: Kampagnensteuerung • Mediaplanung • Werbewirkung • Werbung

TV oder Online? Plakat oder Kino? Radio oder Tageszeitung? Geht es darum, eine Kampagne so wirkungsvoll wie möglich umzusetzen, stehen diese Fragen bei Werbungtreibenden auf der Tagesordnung. Doch: Eine Mediagattung ist per se nicht wirkungsvoller als eine andere, der Kanal allein nicht entscheidend.

Neben der notwendigen Kampagnenreichweite kommt es gattungs- und kanalübergreifend auf den Impact jedes einzelnen Kontaktes an – und die Antwort darauf, inwieweit dieser Einzelkontakt zur Gesamtwirkung einer Kampagne beiträgt.

Gattung war gestern

Mit dem „Impact Score“ entwickelt pilot ein gänzlich neues Modell, um den Wirkbeitrag eines jeden Werbekontaktes – gattungsunabhängig – zu ermitteln. Die Folge: Kampagnen können so deutlich wirkungsvoller realisiert und Werbebudgets noch effizienter genutzt werden. Im aktuellen PILOTSPOTLIGHT „Der richtige Kontakt zählt!“ erklären wir, wie unser „Impact Score“-Modell funktioniert und Werbungtreibende hiervon profitieren können.

Woraus sich ein Kontakt zusammensetzt, wie er sich klassifizieren und damit vergleichbar machen lässt und welche Spuren dieser Kontakt schließlich beim Konsumenten hinterlässt, beantworten wir ebenso. Denn eines steht fest: Ein Werbekontakt ist mehr als eine 30-sekündige Videowerbung auf einem großen Bildschirm, gedruckte Anzeigen oder animierte Werbeflächen auf einer Website. Auch die Kreation spielt eine Rolle – und darüber hinaus noch vieles mehr.

"Impact Score": Die Vorteile

  • Kanalunabhängige Beurteilung und Vergleichbarkeit von Kontaktqualitäten
  • Effizienterer Budgeteinsatz
  • Besseres Verständnis für Media und Kreation im Zusammenspiel
  • Frühzeitigere Optimierungsoptionen in Kampagnen
  • Mehr Stellschrauben für Optimierungen

"Impact Score": Die Anforderungen

  • Datenbereitstellung und -austausch zwischen Kunde, Agentur(en) und Dienstleistungspartnern
  • Zeitreihendaten
  • Fortlaufender Research
  • Funktionierendes Setup zwischen allen Beteiligten
  • Involvement und Bereitschaft, Neues auszuprobieren (Test & Learn)

Content, Contact und Context machen den Unterschied

Der „Impact Score“ von pilot erlaubt eine neutrale Beurteilung und Vergleichbarkeit von Kontaktqualitäten – und das kanalunabhängig. Eine fundierte Bewertung von Kampagnen über Werbeträger hinweg wird somit möglich.

Content, Contact und Context machen den Unterschied Beim „Impact Score“ betrachtet pilot jeden Werbekontakt auf den drei entscheidenden Ebenen Content, Contact und Context – und das sehr differenziert (vgl. Grafik 1). Denn hinter den drei C-Ebenen verbergen sich zahlreiche Parameter, deren Zusammenspiel die Wirkung von Werbekontakten beeinflusst.

Die Themen im Artikel

  • Gattung war gestern
  • Content, Contact und Context machen den Unterschied
  • Impact Score – Werbekontakte unter dem Mikroskop
  • Keine Lösung per Knopfdruck!

Context Marketing