Work-Life-Balance: Die Millennials im weltweiten Vergleich

Das Netzwerk unabhängiger Marktforscher Iris hat in 23 Ländern die Einstellungen der Millennials, also die Generation mit Geburtsjahr 1980 bis 2000 oder auch Generation Y), analysiert und verglichen. Die Studie untersucht die Ansichten der Millennials zu Themen wie Zukunft, Gesundheit und Leben im Allgemeinen. Der österreichische Teil der Studie wurde vom Market Institut durchgeführt.

Anbieter: market
Veröffentlicht: Mär 2016
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung • Marktsegmentierung
Branchen: Arbeitswelt • Gesundheit • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Einstellungen • Generation Y • Gesundheit • Lebensqualität • Millennials • Optimismus • Pessimismus • Trends • Work-Life-Balance • Zukunft

Zukunftsoptimismus

Im Zukunftsoptimismus sind die österreichischen Millennials im Mittelfeld – 45 Prozent sind (sehr) optimistisch, ganz ähnlich wie in unseren Nachbarländern Deutschland (48 Prozent), Schweiz (50 Prozent) oder auch in Russland (47 Prozent). Während die griechischen Millennials recht optimistisch in die Zukunft blicken (50 Prozent), sind die spanischen Millennials vorsichtig (nur 38 Prozent) – den geringsten Optimismus findet man aber abseits Europas: Die japanischen Millennials liegen bei nur 27 Prozent Optimismus. Ganz anders die Stimmung bei Millennials jenseits des Atlantiks – dort findet man viele Zukunftsoptimisten, z.B. Kanada: 60 Prozent, USA: 54 Prozent oder Brasilien: 58 Prozent .

Die Freiheit, das Leben nach den eigenen Plänen zu führen, wird von den österreichischen Millennials ganz ähnlich bewertet wie der Zukunftsoptimismus, knapp die Hälfte der österreichischen Millennials (48 Prozent) stimmt hier zu. Neuerlich liegt Österreich damit in unmittelbarer Nähe zu Deutschland (46 Prozent), die Schweizer Millennials spüren hier hingegen mehr Freiheit (54 Prozent).

Blickt man etwas weiter, so unterscheiden sich Russland und die USA in der empfundenen Freiheit bei Millennials nur marginal: Russland kommt auf 59 Prozent, die USA auf 56 Prozent. Der mangelnde Zukunftsoptimismus der japanischen Millennials ist nicht auf eine mangelnde Freiheit bei der eigenen Lebensplanung zurückzuführen – in diesem Themenfeld liegt Japan auf in etwa durchschnittlichem Niveau. Schlusslicht ist hier ein anderes asiatisches Land – die chinesischen Millennials beklagen den Mangel an Freiheit der eigenen Lebensführung am lautesten.

Work-Life-Balance

Der 23 Länder umfassende Vergleich zeigt wieder einmal, dass sich Österreich als Insel der Glückseeligen preisen darf. Auf die Frage, wie zufrieden man mit der Work-Life-Balance ist, zeigt sich ein Fünftel der Millennials hochzufrieden. Klingt ausbaufähig, ein Blick innerhalb der europäischen Grenzen zeigt jedoch, dass Österreich hier durchaus als Vorbild gilt. Wo steht dieses Verhältnis noch zufriedenstellender als in Österreich? Ganz oben präsentieren sich die mexikanischen Millennials. Ein Viertel ist dort mit dem Verhältnis Arbeit-Freizeit sehr zufrieden. In dem Vielarbeiterland USA, wenige Feiertage, geringer bezahlter Urlaubsanspruch) ist man deutlich nüchterner im Antwortverhalten. Scheinbar gibt es andere Anziehungspunkte in den USA um eine Grenzmauer nach Mexiko anzudenken. Schlusslicht sind die Arbeiterbienen und Arbeiterdrohnen in Japan, gerade einmal jede 11. Person ist mit der Work-Life-Balance zufrieden.

Der 23 Länder umfassende Vergleich zeigt wieder einmal, dass sich Österreich als Insel der Glückseeligen preisen darf. Auf die Frage, wie zufrieden man mit der Work-Life-Balance ist, zeigt sich ein Fünftel der Millennials hochzufrieden. Klingt ausbaufähig, ein Blick innerhalb der europäischen Grenzen zeigt jedoch, dass Österreich hier durchaus als Vorbild gilt. Wo steht dieses Verhältnis noch zufriedenstellender als in Österreich? Ganz oben präsentieren sich die mexikanischen Millennials. Ein Viertel ist dort mit dem Verhältnis Arbeit-Freizeit sehr zufrieden. In dem Vielarbeiterland USA, wenige Feiertage, geringer bezahlter Urlaubsanspruch) ist man deutlich nüchterner im Antwortverhalten. Scheinbar gibt es andere Anziehungspunkte in den USA um eine Grenzmauer nach Mexiko anzudenken. Schlusslicht sind die Arbeiterbienen und Arbeiterdrohnen in Japan, gerade einmal jede 11. Person ist mit der Work-Life-Balance zufrieden.

Einschätzung der eigenen Gesundheit

Vorschnelle Schlüsse zu Auswirkungen auf den Gesundheitszustand sind sicherlich zu vermeiden. Aber auch bei der subjektiven Bewertung des allgemeinen Gesundheitszustandes sind Platz 1 und die rote Laterne an die jeweils gleichen Länder vergeben, Mexiko mit den aus der Eigenbewertung heraus gesündesten Millennials und Japan am Ende des Rankings.

Vorschnelle Schlüsse zu Auswirkungen auf den Gesundheitszustand sind sicherlich zu vermeiden. Aber auch bei der subjektiven Bewertung des allgemeinen Gesundheitszustandes sind Platz 1 und die rote Laterne an die jeweils gleichen Länder vergeben, Mexiko mit den aus der Eigenbewertung heraus gesündesten Millennials und Japan am Ende des Rankings.


 

Context Marketing