Wunsch und Wirklichkeit: Wie die Deutschen 2019 online shoppen

Die Studie identifiziert und beschreibt fünf verschiedene Motive, die Konsumenten beim Online Shoppen treiben und beleuchtet wie Online Einkäufe in den vier Produktkategorien Fashion, Drogerie, Spielwaren und Lebensmittel von diesen Motiven getrieben sind.

Anbieter: GIM
Veröffentlicht: Jan 2019
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Handel & Dienstleistung • Marketing & Medien • Online & IKT & Elektronik
Tags: Drogerieartikel • E-Commerce • Einkaufsverhalten • Fashion • Lebensmittel • Mode • Online Shopping • Spielwaren

Online einzukaufen ist heute für die meisten von uns längst Konsumrealität. Dabei shoppen wir, ähnlich wie im stationären Geschäft oder im Supermarkt, mit unterschiedlichsten Bedürfnissen und Motiven.

Diese werden aktuell jedoch von den meisten Online-Shops nur ungenügend adressiert. Das trifft auch auf big player wie Zalando, H&M oder Amazon zu. Die meisten E-Commerce Anbieter schöpfen ihr Potenzial im Rahmen der Shop Gestaltung bei weitem nicht aus, die Shopkonzepte differenzieren nur schwach – sowohl untereinander als auch hinsichtlich ihrer eigenen Offline-Marken.

Das ist eines der Kernergebnisse unserer Studie „Wunsch und Wirklichkeit: So shoppen die Deutschen online!“, zu der wir etwa 1.100 deutsche Online Shopper befragt haben. 

Fünf zentrale Online Motive entschlüsseln Konsumentenbedürfnisse 

Die Studie identifiziert fünf verschiedene Motive, die Konsumenten beim Online Shoppen treiben, und zwar: 

  • Die Mutter der Online- Shopping Motive
    Ein wenig überraschendes Basis -Motiv, bildet die Unabhängigkeit des Einkaufs an sich. Ich kann bequem einkaufen, ich muss mich weder nach Öffnungszeiten, Entfernungen noch um den Transport meines Einkaufs kümmern.
  • Entdecken und Stöbern
    Das Bedürfnis online zu shoppen ist auch geprägt davon, einen guten Überblick an möglichen Produkten zu bekommen und nach Herzenslust zu stöbern (ohne das Geschäft zu wechseln). Mit einem einfachen Klick werden mir alle Neuheiten angezeigt, die ich in Ruhe shoppen kann.
  • Vermeintlich „objektiv“ vergleichen und optimieren
    Dahinter steht die Möglichkeit / der Antrieb, Produkte zu besonders guten und günstigen Preisen zu erhalten. Einfach Sonderangebote durchzugehen und richtige Schnäppchen zu erkennen. Ermöglicht durch eine maximale Auswahl an Marken und Produkten, die ich einfach und schnell vergleichen kann.
  • Sicherheit und Verlässlichkeit geht über diese Online Basis -Motive hinaus
    Mit meinem Online -Einkauf möchte ich die Sicherheit haben, das richtige / passende zu kaufen und auch erinnert zu werden. Also am Ende richtig versorgt zu sein.
  • Online -Shopping, um Besonderes zu finden
    Mein Online -Shopping Motiv ist die Sicherheit, etwas Bestimmtes / Besonderes zu finden. Nicht nur Massenware kaufen zu können, sondern auch Produkte, die zu meinem ausgefallenen Geschmack / Präferenzen passen.

Die Studie beschreibt diese Motive und beleuchtet weiterhin, inwieweit Online Einkäufe in den vier Produktkategorien Fashion, Drogerie, Spielwaren und Lebensmittel von den Motiven getrieben sind. 

Studienauszug: Die Motive in den Kategorien

Die Motive sind in den untersuchten Kategorien unterschiedlich stark ausgeprägt: die  deutlichsten Ausschläge sind bei Lebensmittel und Fashion zu erkennen.

Schließlich werden in diesen vier Kategorien ganz konkrete Shops unter die Lupe genommen. Neben anderen haben wir beispielsweise prime now, H&M, Zalando, dm, mytoys, Hello Fresh, Rewe oder Amazon hinsichtlich unterschiedlicher Parameter analysiert (z.B. Anteil der Einkäufe via Smartphone).   

Das liefert Ihnen die Studie in Ihrer Rolle als E-Commerce EntscheiderIn 

  • Wertvolle Anhaltspunkte zur Optimierung ihres Online Shops 
  • Insights zu den basalen Motiven beim online shoppen
  • Relevanz der Motive in den jeweiligen Kategorien
  • Konsumentenanforderungen an Shops pro Kategorie  
  • Detaillierte Bewertung von insgesamt 16 bekannten Online Shops 

Sie erhalten von uns die komplette Studie kostenfrei als pdf-Datei. Bitte füllen Sie hierfür lediglich kurz das nebenstehende Kontaktformular aus. 

Haben Sie Fragen zu der Studie? Sie können sich gerne jederzeit an Senior Research Manager und Shopper Research Expertin Rebecca Stark de Pellecer wenden.

Link zur Studie auf der Website von GIM

Context Marketing