2013: Heimische Landwirtschaft sichert ein hohes Maß an Eigenversorgung mit tierischen Nahrungsmitteln

29. Aug 2014 • News • Statistik Austria • Wirtschaftsstatistik • Land & Forst • Essen & Trinken

2013 wurden in Österreich im Vergleich zum Vorjahr 908.700 t (±0%) Fleisch, 3,42 Mio. t (±0%) Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch, 1,74 Mrd. Stück (±0%) Eier und 3.700 t (+6%) Fische für den in- und ausländischen Markt produziert. Das geht aus den aktuellen Versorgungsbilanzen der Statistik Austria hervor, die für das abgelaufene Kalenderjahr (1. Jänner bis 31. Dezember 2013) das Aufkommen und die Verwendung der wichtigsten tierischen Nahrungsmittel darstellen.

Zur Deckung des Inlandsbedarfes wurden insgesamt 360.800 t Fleisch (-3%), 83.800 t Trinkmilch (inkl. Joghurt) (-25%), 96.400 t Käse (inkl. Schmelzkäse) (+1%) sowie 70.000 t Fische (+6%) importiert. Exportiert wurden im selben Zeitraum 493.600 t (-1%) Fleisch, 522.700 t (±0%) Trinkmilch (inkl. Joghurt) und 116.700 t (+1%) Käse (inkl. Schmelzkäse).

Zur Ernährung standen 2013 im Inland somit insgesamt 828.200 t (±0%) Fleisch, 731.100 t (-1%) Trinkmilch, 169.400 t (-2%) Käse (inkl. Schmelzkäse), 42.400 t (+6%) Butter, 1,99 Mrd. Stück (+1%) Eier und 69.000 t (+6%) Fisch zur Verfügung.

Der Grad der Selbstversorgung betrug für Trinkmilch (einschl. Joghurt) 167%, für Rind- und Kalbfleisch 146%, für Käse (einschl. Schmelzkäse) 112%, für Schweinefleisch 106%.

Bei Eiern (81%), Butter (71%), Geflügelfleisch (70%) sowie Fisch (5%) konnte der Bedarf nicht zur Gänze aus heimischer Produktion gedeckt werden.

Agraraußenhandelsvolumen deutlich gestiegen

Gegenüber dem Kalenderjahr 2012 erhöhte sich das Agraraußenhandelsvolumen (pflanzliche und tierische Produkte) von 19,3 Mrd. auf 20,0 Mrd. Euro. Das entspricht einem Anteil von 7,8% am gesamten Außenhandelsvolumen (256,5 Mrd. Euro).

Der Wert der Agrarimporte stieg von 10,2 Mrd. auf 10,5 Mrd. Euro und jener der Exporte von 9,1 Mrd. auf 9,5 Mrd. Euro. Haupthandelspartner waren die Mitgliedstaaten der Europäischen Union mit einem Anteil von 84% bei den Importen und 77% bei den Exporten.

Rückfragen zum Thema beantwortet in der Direktion Raumwirtschaft, Statistik Austria:  
Erwin WILDLING, Tel.: +43 (1) 71128-7044 bzw. erwin.wildling@statistik.gv.at  

Tabelle: Pro-Kopf-Verbrauch ausgewählter Nahrungsmittel

Produkt Einheit 2011 2012 2013
Fleisch insgesamt kg 98,8 98,4 97,7
   Rind- und Kalb kg 17,8 17,9 17,9
   Schwein kg 55,6 55,1 55,4
   Geflügel kg 20,8 21,1 20,6
   Sonstiges (Wild, Lamm, Innereien) kg 4,6 4,3 3,8
Fische kg 7,6 7,7 8,1
Eier Stück 232 234 235
Butter kg 5,0 5,0 5,3
Käse (einschl. Schmelzkäse) kg 19,9 20,5 20,0
Trinkmilch kg 89,1 87,5 86,2

Context Marketing