376.000 studierten 2014/15 an Österreichs Hochschulen, um 2,2% mehr als im Vorjahr

01. Sep 2015 • News • Statistik Austria • Statistik • Statistik Online Datenbank • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Bildung & Wissenschaft • Arbeitswelt

78,4% der Studierenden sind an öffentlichen Universitäten inskribiert. Über drei Viertel der Studierenden sind österreichische Staatsbürger. Frauenanteil beträgt 54%. 2014 begannen 72.887 neue Studentinnen und Studenten.


Entwicklung Studierender an österreichischen Hochschulen nach ausgewählten Fakultäten

287.188 bzw. 76,4% der 375.911 Hochschulstudierenden des Wintersemesters 2014/15 waren österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger (siehe Tabellen 1 und 2). Von den ausländischen Staatsangehörigen lebten viele schon vor Studienbeginn in Österreich. Insgesamt rund 15% aller Hochschulstudierenden kamen aus dem Ausland, rund 28% aus Wien, 13% aus Niederösterreich, 12% aus Oberösterreich und 11% aus der Steiermark. Aus Tirol kamen rund 6% der Studierenden, aus Kärnten und Salzburg jeweils 5% und jeweils 2% aus dem Burgenland sowie aus Vorarlberg (siehe Tabelle 3).  203.912 Studierende waren Frauen, was einem Anteil von 54,2% entspricht. An Pädagogischen Hochschulen waren mehr als drei Viertel der Studierenden weiblich, an Fachhochschulen etwas weniger als die Hälfte. An öffentlichen Universitäten waren 52,9% und an Privatuniversitäten 61,6% der Studierenden Frauen (siehe Tabellen 1 und 2).

Context Marketing