70% der Deutschen wollen im Sommerurlaub auf ihr privates Smartphone nicht verzichten.

14. Jul 2017 • News • Ipsos • Marktforschung • Tourismus, Freizeit & Sport

Die Studie von Ipsos untersucht was die Deutschen für ihre Urlaubsreise in den Koffer packen. Ganz oben auf der Liste: Badekleidung, Sonnencreme, Sonnenbrille und Smartphone.


Für ein Drittel der Deutschen (31%) darf das Desinfektionsmittel im Sommerurlaub nicht fehlen. Vor allem bei Frauen (42%) steht der Schutz vor Bakterien auf der Packliste. Neben den Standardutensilien für die sommerliche Reise ins Ausland wie Badekleidung (77%), Sonnencreme (75%) und -brille (71%), landet bei 15 Prozent der Deutschen auch das passende Verhütungsmittel im Gepäck. Vor allem die jungen Deutschen sind in dieser Hinsicht auf alles vorbereitet: vier von zehn (40%) der 16- bis 24-jährigen denken beim Packen an die Verhütung. Mehr als zwei Drittel (70%) der Deutschen wollen im Sommerurlaub auf ihr privates Handy nicht verzichten. Ein Drittel (30%) packt auch das Tablet oder den Laptop in den Koffer.

Das ergab eine repräsentative Onlineumfrage von Ipsos Observer.

Mehr als zwei Drittel (70%) der Deutschen wollen im Sommerurlaub auf ihr privates Handy nicht verzichten. Ein Drittel (30%) packt auch das Tablet oder den Laptop in den Koffer. Trotz allgegenwärtiger Kamera im Smartphone findet auch der Fotoapparat bei mehr als der Hälfte (57%) der Deutschen einen Platz im Gepäck.

Link zur Studie und den Infografiken

Studiensteckbrief

  • Repräsentative Online-Befragung unter 1095 deutschsprachigen Personen im Alter zwischen 16 bis 70 Jahren im i:omnibus von Ipsos Observer.
  • Feldzeit: 07. bis 11. Juli 2017.
  • Frage: Stellen Sie sich vor, ein einwöchiger Sommerurlaub im Ausland steht kurz bevor.Was muss unbedingt dabei sein? Welche der folgenden Dinge nehmen Sie auf jeden Fall mit?

Context Marketing