80% der Haushalte ist Wärmeversorgung aus erneuerbaren Energiequellen wichtig

13. Apr 2017 • News • Wirtschaftsuniversität Wien • Marktdaten • Marktforschung • Umwelt & Ökologie • Verkehr & Mobilität • Energie & Bergbau

Weiterhin ist Umwelt- und Klimaschutz der wichtigste Vorteil und fehlende finanzielle Möglichkeiten die wichtigste Barriere bei der Nutzung von erneuerbaren Energietechnologien in österreichischen Haushalten.


Zusammenfassend zeigt die Studie, dass die Akzeptanz von erneuerbaren Energien weiterhin hoch ist. Die Österreicherinnen und Österreicher wünschen sich vor allem erneuerbare Energien im Strommix, der „Made in Austria“ ist und am besten sogar aus der Region kommt.

Im Wärmesektor punkten erneuerbare Energietechnologien bei den österreichischen Haushalten mit einer höheren Wirtschaftlichkeit im Vergleich zu fossil befeuerten Heizanlagen.

Im Bereich der Mobilität, kann sich die Hälfte der Studienteilnehmer vorstellen, ein Elektroauto zu kaufen, vor allem wenn die Barriere der höheren Anschaffungskosten durch finanzielle Anreize verringert wird und sich die Lademöglichkeiten sowie die Reichweite der Elektroautos erhöhen. Die Voraussetzung ist allerdings, dass der Strom aus erneuerbaren Energiequellen kommt, da aus der Sicht der österreichischen Haushalte vor allem der Umwelt- und Klimaschutz sowie die Emissionsfreiheit für die Elektromobilität spricht.

Zusammenfassend zeigt die Studie, dass die Akzeptanz von erneuerbaren Energien weiterhin hoch ist. Die Österreicherinnen und Österreicher wünschen sich vor allem erneuerbare Energien im Strommix, der „Made in Austria“ ist und am besten sogar aus der Region kommt.   Im Wärmesektor punkten erneuerbare Energietechnologien bei den österreichischen Haushalten mit einer höheren Wirtschaftlichkeit im Vergleich zu fossil befeuerten Heizanlagen.   Im Bereich der Mobilität, kann sich die Hälfte der Studienteilnehmer vorstellen, ein Elektroauto zu kaufen, vor allem wenn die Barriere der höheren Anschaffungskosten durch finanzielle Anreize verringert wird und sich die Lademöglichkeiten sowie die Reichweite der Elektroautos erhöhen. Die Voraussetzung ist allerdings, dass der Strom aus erneuerbaren Energiequellen kommt, da aus der Sicht der österreichischen Haushalte vor allem der Umwelt- und Klimaschutz sowie die Emissionsfreiheit für die Elektromobilität spricht.

Inhalt der Studie

  • Stimmungsbarometer: Die Akzeptanz von erneuerbaren Energietechnologien ist weiterhin hoch.
  • Erneuerbare Energietechnologien: 80% der Haushalte ist eine Wärmeversorgung aus erneuerbaren Energiequellen wichtig
  • Grünstrom und Regionalität: Der durchschnittliche Haushalt wünscht sich nahezu 100% Grünstrom aus Österreich.
  • Stromspeicher: Rund zwei Drittel der Haushalte, die eine Photovoltaikanlage planen, überlegen einen Stromspeicher zu installieren.
  • Bürgerbeteiligung: Weiterhin können sich 44% vorstellen, in ein Bürgerbeteiligungsprojekt zu investieren.
  •  Elektromobilität: Nahezu die Hälfte aller Befragten könnte sich vorstellen, ein Elektroauto zu kaufen.
  •  Digitalisierung: Die österreichischen Haushalte stehen einer Digitalisierung der Energiewirtschaft weiterhin positiv gegenüber.

Context Marketing