90 % der WienerInnen sagen: „Wir profitieren vom Tourismus.“

20. Mär 2017 • News • WienTourismus • Marktforschung • Tourismus, Freizeit & Sport

Die bisher größte Tourismusbefragung in Wiens zeigt, dass die Wienerinnen und Wiener einen großen Rückhalt für weitere Maßnahmen zur Förderung des Tourismus in Wien darstellen. Die überwiegende Mehrheit (92 %) findet, dass Wien für TouristInnen im Sommer wie im Winter eine tolle Stadt ist. 90 % sind davon überzeugt, dass Wien, seine EinwohnerInnen sowie Unternehmen vom Tourismus profitieren. Dass Wien für Reisende attraktiv ist, macht 82 % zu stolzen BewohnerInnen.


Nur eine Stadt, die gut zu ihren BewohnerInnen ist, ist auch gut zu ihren Gästen“, bringt Tourismusdirektor Norbert Kettner die Motivation hinter der repräsentativen Befragung zur Tourismusgesinnung der Wiener Bevölkerung auf den Punkt. „Städte stehen vor der Herausforderung, lebenswert für BewohnerInnen, liebenswert für Gäste und profitabel für Unternehmen zu sein, wie die KollegInnen von Amsterdam Marketing einmal sehr treffend formuliert haben. Wertschätzung des Tourismus bei der lokalen Bevölkerung ist heute, wo jährlich über eine Milliarde Menschen ins Ausland reisen, ein Qualitätsfaktor. Er funktioniert nur dann, wenn sie ihn als positiven Beitrag zum Wertschöpfungsprozess wahrnimmt. Der WienTourismus versteht sich als Bindeglied zwischen Gästen und EinwohnerInnen und will sicherstellen, dass der Tourismus weiterhin einen positiven Beitrag zur Entwicklung der Stadt leistet.“

Erstmals wurde 2016 mit Befragungen in Monaten mit schwächerem und stärkerem Gästeaufkommen (Jänner und Februar sowie Juli und August) die Einstellung von insgesamt mehr als 2.000 WienerInnen zu touristisch relevanten Fragestellungen erhoben. Im Rahmen der Tourismusstrategie 2020 will Wien 18 Millionen Gästenächtigungen erreichen. Die Untersuchung zeigt: Die WienerInnen tragen dieses strategische Wachstumsziel mit, mehr als drei Viertel (77 %) bewerten es positiv. Lediglich 5 % haben Vorbehalte.

2016 wurden mit 6,9 Mio. Ankünften und 14,96 Mio. Nächtigungen je ein Viertel mehr gezählt als noch fünf Jahre zuvor – die positive Einstellung der Wiener Bevölkerung zum Tourismus hat sich gegenüber früheren Untersuchungen nicht signifikant verändert: Die überwiegende Mehrheit (92 %) findet, dass Wien für TouristInnen im Sommer wie im Winter eine tolle Stadt ist. 90 % sind davon überzeugt, dass Wien, seine EinwohnerInnen sowie Unternehmen vom Tourismus profitieren. Dass Wien für Reisende attraktiv ist, macht 82 % zu stolzen BewohnerInnen.

Die Frage, ob sie sich durch TouristInnen im Alltag gestört fühlten, verneinen ebenfalls 82 %. Drei Viertel (75 %) der BewohnerInnen sehen sich als Bestandteil der Tourismusdestination, die den Eindruck der Gäste mitprägen. Rund eine von zehn Personen (12 %) fühlt sich durch TouristInnen nicht mehr richtig zu Hause, von welchen auch überproportional viele zu den 8 % der BewohnerInnen zählen, die den Kontakt mit TouristInnen als eher unangenehm empfinden.

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren