Anteil an Muslimen in der Bevölkerung wird weltweit stark überschätzt

14. Dez 2016 • News • Ipsos • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft

Die eigene Wahrnehmung weicht oft stark von der Wirklichkeit ab. Die Studie „Perils of Perception“ von Ipsos stellt in 40 Ländern die Einschätzung der Bevölkerung zur Bevölkerungsstruktur und gesellschaftsrelevanten Themen aktuelle Zahlen gegenüber.


Die Einschätzungen liegen dabei teilweise ziemlich daneben. In Deutschland wurde vor allem der Anteil an muslimischen Mitbürgern stark überschätzt. Die Toleranz gegenüber Homosexualität, Abtreibung und vorehelichem Sex wurde dagegen eher unterschätzt. Auch glauben die Deutschen, dass das Gesamtvermögen in Deutschland viel gleichmäßiger verteilt ist.

prozentuale Anteil an Muslimen in der deutschen Bevölkerung wird von den Deutschen weit überschätzt. Einer von fünf Deutschen (21%) sei muslimischen Glaubens, schätzen die Befragten – in Wirklichkeit ist es jedoch laut einer Studie des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge etwa einer von zwanzig (5%). Damit ist der geschätzte Anteil vier Mal höher als die reale Zahl.

Weitere Themen in der Studie

  • Glück
  • Homosexualität
  • Sex vor der Ehe
  • Abtreibung
  • Wohneigentümer
  • Reichtum der ärmsten 70 Prozent
  • Kosten der Gesundheitsversorgung
  • Aktuelle Bevölkerungszahl
  • Zukünftige Bevölkerungszahl
  • Index of Ignorance

Context Marketing