Arbeitsmarkt im Fokus - Arbeitsmarktanalyse des 1. Halbjahres 2014

30. Aug 2014 • News • Arbeiterkammer • Branchenstudien • Marktforschung • Sozialwissenschaftliche Studie • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Arbeitswelt

Situation der Menschen ohne Arbeit wird immer schwieriger. „Menschen ohne Berufsausbildung, Personen mit gesundheitlichen Problemen oder aber auch Menschen ab einem bestimmten Alter finden seltener eine Erwerbsarbeit, von der sie leben können und sind auch länger von Arbeitslosigkeit bedroht. Viele müssen sich also auf eine länger dauernde Arbeitslosigkeit einstellen“

Im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres hat die Langzeitarbeitslosigkeit der 55-59-Jährigen in der ersten Jahreshälfte 2014 um plus 82 Prozent zugenommen. Das zeigt die Arbeitsmarktanalyse des 1. Halbjahres der AK Wien, publiziert im aktuellen „Arbeitsmarkt im Fokus“.

Besonders schwierig ist für die Betroffenen mit dem Einkommen während der Arbeitslosigkeit auszukommen, das zeigt eine Studie von Ifes und Sora im Auftrag der AK. Die beiden Institute führten 500 telefonische Interviews mit Personen aus Wien, die in den letzten 12 Monaten vor der Befragung von Arbeitslosigkeit betroffen waren. Die Ergebnisse dieser Befragung werden in einem Spezialteil beleuchtet.

Context Marketing