Baby, Flocki und Frosch/i - die häufigsten Kosenamen für Autos

10. Okt 2017 • News • meinungsraum.at • Marktforschung • Verkehr & Mobilität

Die häufigsten Spitznamen für die Autos der Österreicher sind Baby, Flocki und Frosch/i. Weiters genannt wurden Susi, Mucki, Spucki, Quaxi und Schurli oder Umformungen oder Verniedlichungen der Marken oder Typen wie Audina, Speedy, Caddylein, Golfi, Tiger und Maxi. Anlässlich des „National Name Your Car Day“ am 2. Oktober hat meinungsraum.at die ÖsterreicherInnen gefragt ob und wie Sie ihren Autos einen Namen geben.


Die Ergebnisse im Überblick

  • Auto mit Namen: 40 % haben schon einem Auto einen eigenen Namen gegeben
  • Autonamen: Die häufigsten Autonamen sind Baby, Flocki und Frosch/i

Die häufigsten Autonamen sind Baby, Flocki und Frosch/i

  • Art des Autos: Gebrauchtwagen gibt man eher Namen als Neuwagen 
  • Automarke: VW, Opel und Ford werden am ehesten „umbenannt“
  • Autofarbe: Autos mit Namen zeigen Standard-Farbgebung
  • Eindruck von Menschen, die Autos Namen geben: Auto hat einen besonderen Stellenwert
  • Das "Taufen" von Autos hat keinen Einfluss auf den Fahrstil

Studiensteckbrief

  • Auftraggeber: meinungsraum.at - Eigenstudie
  • Thematik: Gib-Deinem-Auto-einen-Namen
  • Zielgruppe: ÖsterreicherInnen im Alter von 18-70 Jahren, die im Haushalt einen PKW besitzen, repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Schulbildung und Bundesland
  • Stichprobenmethode: Panel-Umfrage anhand des meinungsraum.at online-Panel (dzt. rund 30.000 PanelistInnen in ganz Österreich)
  • Nettostichprobe: 500 Interviews
  • Interviewdauer: ca. 3 Minuten
  • Feldzeit:15.09.2017 bis 21.09.2017

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren